Luxemburg, Petruss-Tal. Die Quirinus Kapelle. Seit dem 11. Jahrhundert ist dieser Ort dem Heiligen Quirinus geweiht und seit Anfang des 13. ...
Luxemburg, Petruss-Tal. Die Quirinus Kapelle. Seit dem 11. Jahrhundert ist dieser Ort dem Heiligen Quirinus geweiht und seit Anfang des 13. Jahrhunderts fanden in den zwei Höhlen der Kapelle Gottesdienste statt. Die zum Teil in den Fels gehauene gotische Wallfahrtskapelle wurde 1355 errichtet; das Dach und die Glockentürmchen wurden Ende des 19. Jahrhunderts nachträglich angebracht. Bis 1666 war St. Quirinus Schutzpatron der Stadt Luxemburg. 25.04.2014
Luxemburg, Schloss von Birtrange.

Luxemburg, Petruss-Tal.

Die Quirinus Kapelle. Seit dem 11. Jahrhundert ist dieser Ort dem Heiligen Quirinus geweiht und seit Anfang des 13. Jahrhunderts fanden in den zwei Höhlen der Kapelle Gottesdienste statt. Die zum Teil in den Fels gehauene gotische Wallfahrtskapelle wurde 1355 errichtet; das Dach und die Glockentürmchen wurden Ende des 19. Jahrhunderts nachträglich angebracht. Bis 1666 war St. Quirinus Schutzpatron der Stadt Luxemburg. 25.04.2014

Luxemburg, Petruss-Tal. Unten im Bild die Quirinus Kapelle. Seit dem 11. Jahrhundert ist dieser Ort dem Heiligen Quirinus geweiht und seit Anfang des 13. Jahrhunderts fanden in den zwei Höhlen der Kapelle Gottesdienste statt. Die zum Teil in den Fels gehauene gotische Wallfahrtskapelle wurde 1355 errichtet; das Dach und die Glockentürmchen wurden Ende des 19. Jahrhunderts nachträglich angebracht. Bis 1666 war St. Quirinus Schutzpatron der Stadt Luxemburg. Oben im Bild die Gebäude des Boulevard d'Avranches und der Montée de la Pétrusse. 25.04.2014
Jean-Claude Delagardelle
Luxemburg Kirchberg, die Philharmonie und der Europa Platz und ihr Spiegelbild am Alcide de Gasperi Hochhaus. 23.07.2014
Jean-Claude Delagardelle
469 1200x674 Px, 28.07.2014
Luxemburg Kirchberg, die Philharmonie und der Europa Platz. 23.07.2014
Jean-Claude Delagardelle
290 1200x901 Px, 28.07.2014
Luxemburg Kirchberg, Panoramabild, von links nach rechts: Europäischer Gerichtshof und die Doppeltürme des Gerichtshofes, die beiden Türme der Porte de l'Europe (Ricardo Bofill), die Philharmonie und dahinter das Alcide de Gasperi Hochhaus. 23.07.2014
Jean-Claude Delagardelle