. Musikschule Fellbach: Die Architekur differnziert nach den Nutzungen, das Foyer und der Flurbereich ist nach aussen völlig verglast, der Saal hat ...
. Musikschule Fellbach: Die Architekur differnziert nach den Nutzungen, das Foyer und der Flurbereich ist nach aussen völlig verglast, der Saal hat eine mit Kupfer verkleidete Sonderform, die weiteren Räume sind in einem klinkerverkleideten, eher geschlossenem L-förmigen Bauteil untergebracht. 14.03.2011 (Matthias)
.

.

Musikschule Fellbach: Die Architekur differnziert nach den Nutzungen, das Foyer und der Flurbereich ist nach aussen völlig verglast, der Saal hat eine mit Kupfer verkleidete Sonderform, die weiteren Räume sind in einem klinkerverkleideten, eher geschlossenem L-förmigen Bauteil untergebracht. 14.03.2011 (Matthias)

. Musikschule Fellbach: Impression des Eingangsbereiches mit dem Saalbaukörper. 14.03.2011 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
. Musikschule Fellbach: Blick auf die Südfassade. 14.03.2011 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
. Musikschule Fellbach: Die geschwungene Fassade des Saales. Von innen wirkt die Holzkonstruktion wie ein Klangkörper der Assoziationen an Musikinstrumente weckt. 14.03.2011 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
. Musikschule Fellbach: Kontraste in Form und Material. 01.03.2009 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
1017 958x712 Px, 15.03.2011