Sund. Die Kirche von Sund ist die größte Kirche Alands. Sie wurde um 1300 errichtet. 21.07.2018
Helmut Seger
Sund. Schloss Kastelholm wurde Ende des 14. Jahrhunderts erbaut, während des Bürgerkrieges Ende des 16. Jahrhundert zerstört und im 17. Jahrhundert wieder aufgebaut. 1745 wurde es durch einen Brand zerstört und 1770 aufgegeben. Heutzutage kann das zum Teil rekonstruierte Schloss besichtigt werden. In einem Flügel befindet sich ein Kulturhistorisches Museum. 21.07.2018
Helmut Seger
Sund. Im Freilichtmuseum Jan Karlsgarden ist auch diese Fischerhütte zu sehen. 21.07.2018
Helmut Seger
144 1200x803 Px, 19.08.2018
Sund. Im Freilichtmuseum Jan Karlsgarden sind etliche Gebäude mit den unterschiedlichsten Verwendungszwecken zu sehen. 21.07.2018
Helmut Seger
78 1200x679 Px, 19.08.2018
Sund. Die Brücke über den Bomarsund führt auf die Insel Prästö. In dem weißen Holzhaus neben der Straße befindet sich das Bomarsund Museum. 21.07.2018
Helmut Seger
Sund. Die Ruinen des Notvik Turms der russischen Festung Bomarsund. Während des Krimkrieges wurde die noch nicht endgültig vollendete Festung 1854 von überlegenen englischen und französischen Truppen belagert. Nach der Kapitulation des russischen Kommandanten wurde die Festung gesprengt, ein Wiederaufbau verboten. 21.07.2018
Helmut Seger
79 1200x679 Px, 19.08.2018
Sund. Jan Karlsgarden ist das einzige Freilichtmuseum auf Åland. Hier ist das Haupthaus, das über eine interessante Inneneinrichtung verfügt, zu sehen. 20.05.2013
Helmut Seger
802 1024x580 Px, 18.07.2013
Sund. Jan Karlsgarden ist das einzige Freilichtmuseum auf Åland. Hier ist eine der Windmühlen zu sehen. 20.05.2013
Helmut Seger
951 1024x685 Px, 18.07.2013
Sund. Jan Karlsgarden ist das einzige Freilichtmuseum auf Åland. Hier ist der kleine Speicher zu sehen. 20.05.2013
Helmut Seger
767 1024x686 Px, 18.07.2013
Die Kirche von Sund wurde um 1300 errichtet. Sie ist die größte Kirche Alands. 20.05.2013
Helmut Seger
Sund. Die Orgel in der um 1300 erbauten Kirche. 20.05.2013
Helmut Seger
Sund. Der Altar in der um 1300 erbauten Kirche. 20.05.2013
Helmut Seger
Sund. Auf dem Friedhof an der Kirche findet man unterschiedlichste Grabmale. 20.05.2013
Helmut Seger
Sund. Die Ruinen des Notvik Turms der russischen Festung Bomarsund lagen am 20.05.2013 im Nebel. Mit dem Festungsbau wurde 1832 begonnen. Während des Krimkrieges wurde die noch nicht endgültig vollendete Festung 1854 von überlegenen englischen und französischen Truppen belagert. Nach der Kapitulation des russischen Kommandanten wurde die Festung gesprengt, ein Wiederaufbau verboten. Hier sind die Reste des Notvikstornet zu sehen.
Helmut Seger
642 1024x685 Px, 17.07.2013
Sund. Die Ruinen des Notvik Turms der russischen Festung Bomarsund lagen am 20.05.2013 im Nebel. Mit dem Bau der Festung wurde 1832 begonnen. Während des Krimkrieges wurde die noch nicht endgültig vollendete Festung 1854 von überlegenen englischen und französischen Truppen belagert. Nach der Kapitulation des russischen Kommandanten wurde die Festung gesprengt, ein Wiederaufbau verboten. Hier sind die Reste des Notvikstornet zu sehen.
Helmut Seger
673 1024x686 Px, 17.07.2013
Sund. Die Ruinen der russischen Festung Bomarsund lagen am 20.05.2013 im Nebel. Mit dem Bau wurde 1832 begonnen. Während des Krimkrieges wurde die noch nicht endgültig vollendete Festung 1854 von überlegenen englischen und französischen Truppen belagert. Nach der Kapitulation des russischen Kommandanten wurden die umfangreichen Festungsanlagen gesprengt, ein Wiederaufbau verboten.
Helmut Seger
644 1024x686 Px, 17.07.2013
GALERIE 3