- Oben links ein Glaserker - Der Glaserker stellt das obere Ende des sich schräg am Gebäude hochziehende Treppenhauses mit ...
- Oben links ein Glaserker - 

Der Glaserker stellt das obere Ende des sich schräg am Gebäude hochziehende Treppenhauses mit Schrägaufzug dar. In der obersten Etage gibt es wohl ein Restaurant. Ansonsten beinhaltet das Gebäude zusammen mit den beiden östlich anschließenden Häusern hauptsächlich die DNP-Hauptverwaltung. Interessant auch die Fassade mit den unterschiedlich großen quadratischen Fenstern. Geplant wurde es von Dark Architekter aus Oslo.

30.12.2013 (Matthias)
.

- Oben links ein Glaserker - Der Glaserker stellt das obere Ende des sich schräg am Gebäude hochziehende Treppenhauses mit Schrägaufzug dar.

In der obersten Etage gibt es wohl ein Restaurant. Ansonsten beinhaltet das Gebäude zusammen mit den beiden östlich anschließenden Häusern hauptsächlich die DNP-Hauptverwaltung. Interessant auch die Fassade mit den unterschiedlich großen quadratischen Fenstern. Geplant wurde es von Dark Architekter aus Oslo. 30.12.2013 (Matthias)

. Schräges Treppenhaus am stufigen Gebäude - Blick auf die Ostfassade des DNB-Gebäudes C von Dark Architekter mit dem schrägen Glasband hinter dem sich die Treppen und ein Schrägaufzug befinden. 30.12.2013 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
691 610x908 Px, 05.01.2014
. Spiegelung - Im Glasband des DNB-Gebäude C spiegelt sich Gebäude A. Die hohen Häuser des Barcodes Projektes stehen schon sehr dicht nebeneinander. 30.12.2013 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Norwegen / Ostlandet - Fylke Oslo / Oslo, Architekturbild - jenseits der Dokumentation
904 1200x773 Px, 05.01.2014
. Zerklüftet - Die Backstein- und Glasfassade stuft sich ab und springt vor und zurück. Das Bankgebäude Das DNB Nor-Gebäude A wurde von den niederländischen Architekten MVRD (mit Dark Architekter als Co-Architeken) geplant; Fertigstellung: 2012.
Gisela, Matthias und Jonas Frey
734 950x858 Px, 05.01.2014
. Abgestuft - Das Gebäude B der DNB Nor ist im oberen Bereich in stufenförmig aufgelöst. Dort befinden sich Apartments. Die helle Fassade wird durch unterschiedliche quadratischen Fenster geprägt. Architekten waren hier a-lab Architekter aus Oslo. Fertigstellung: 2013/14. 30.12.2013 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
593 906x808 Px, 05.01.2014