Das Printenmädchen, eine Bronzefigur mit einer großen Printe in den Händen, steht in Aachen an der Ecke Körbergasse-Büchel vor dem ältesten Aachener ...
Das Printenmädchen, eine Bronzefigur mit einer großen Printe in den Händen, steht in Aachen an der Ecke Körbergasse-Büchel vor dem ältesten Aachener Cafe.
Der Türelüre-Ließjebrunnen in Aachen an der Klappergasse.

Das Printenmädchen, eine Bronzefigur mit einer großen Printe in den Händen, steht in Aachen an der Ecke Körbergasse-Büchel vor dem ältesten Aachener Cafe.

Mario Schürholz

27.10.2010, 1890 Aufrufe, 2 Kommentare
Christine Wohlfahrt 28.10.2010 15:20
Hallo Mario,
ich war noch nie in Aachen, aber wenn ich mir so deine Geschichten zu den Fotos durchlese, dann denke ich Aachen wäre doch mal eine Reise wert. Die Lage dieser Stadt ist sehr interessant, und ich denke mal man begegnet in dieser Stadt Geschichte auf Schritt und Tritt.
MfG Christine
Mario Schürholz 29.10.2010 21:18
Hallo Christine,
hier in Aachen sieht man wirklich viel Geschichte, nicht nur den Dom, sondern auch viele Brunnen und Denkmäler die es wert sind fotografiert zu werden. Die nähe zu Holland und Belgien macht Aachen zu einem Anziehungspunkt für viele Touristen. Aachen ist eine junge Stadt mit vielen Studenten die Leben in die Stadt bringen, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Ich habe mir jetzt mal vorgenommen mit dem Fotoapparat durch die Stadt zu gehen, die eine oder andere schöne Ecke abzulichten und die Bilder hier einzustellen.
Gruß aus dem schönen Aachen in die Schweiz,
Mario
Flossis auf dem Weg nach oben. Diese poppigen Kletterer der Objektkünstlerin Rosalie erklimmen das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen am Seffenter Weg. Die Figuren sind von 2005, aus Glasfaserverstärktem Kunststoff, mit Acryl Lackiert und jeweils ca. 3,2 mal 2,0 Meter groß. Die Künstlerin Rosalie ist unter anderem auch Malerin, Bühnenbildnerin und Professorin für Gestaltung an der Hochschule Offenbach.
Mario Schürholz
1255 1024x771 Px, 06.10.2010
Roter Flossi auf dem Weg nach oben. Dieser poppige Kletterer der Objektkünstlerin Rosalie erklimmt das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen am Seffenter Weg. Die Figur ist von 2005, aus Glasfaserverstärktem Kunststoff, mit Acryl Lackiert und ca. 3,2 mal 2,0 Meter groß. Die Künstlerin Rosalie ist unter anderem auch Malerin, Bühnenbildnerin und Professorin für Gestaltung an der Hochschule Offenbach.
Mario Schürholz
1627 1024x768 Px, 06.10.2010
So umweltfreundlich wird in Aachen Trinkwasser gereinigt, dieses (legale!) Graffitikunstwerk hat sich der Aachener Energieversorger Stawag an eine Trafostation an der Forkenbeckstrasse sprühen lassen.
Mario Schürholz
937 1024x771 Px, 19.09.2010
So umweltfreundlich wird in Aachen Strom produziert, dieses (legale!) Graffitikunstwerk hat sich der Aachener Energieversorger Stawag an eine Trafostation an der Forkenbeckstrasse sprühen lassen.
Mario Schürholz
877 1024x767 Px, 19.09.2010