staedte-fotos.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum    Hotels und Ferienwohnungen - kostenlos eintragen

Bilder von Christopher Pätz

398 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Einkaufsstraße in Napier. Die Stadt wurde nach einem Erdbeben in den 1930er Jahren im Art déco-Stil wieder aufgebaut. (19.10.2016)
Einkaufsstraße in Napier. Die Stadt wurde nach einem Erdbeben in den 1930er Jahren im Art déco-Stil wieder aufgebaut. (19.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Wellington

27 1200x875 Px, 30.11.2016

Auckland ist mit mehr als 1,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Neuseelands. Wegen der zahlreichen Segelboote wird sie auch als  City of Sails  bezeichnet. Der 1997 eröffnete Sky Tower ist mit 328 Metern Höhe der höchste Fernsehturm südlich des Äquators. (15.10.2016)
Auckland ist mit mehr als 1,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Neuseelands. Wegen der zahlreichen Segelboote wird sie auch als "City of Sails" bezeichnet. Der 1997 eröffnete Sky Tower ist mit 328 Metern Höhe der höchste Fernsehturm südlich des Äquators. (15.10.2016)
Christopher Pätz

Die kleine Ortschaft Cable Bay liegt an der gleichnamigen Bucht im Norden von Neuseeland. (13.10.2016)
Die kleine Ortschaft Cable Bay liegt an der gleichnamigen Bucht im Norden von Neuseeland. (13.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Northland

21 1200x809 Px, 20.11.2016

Die Kleinstadt Paihia in der Bay of Island ist ein beliebtes Touristenziel, hier starten im Sommer zahlreiche Ausflugsfahrten zu den umliegenden Inseln. (12.10.2016)
Die Kleinstadt Paihia in der Bay of Island ist ein beliebtes Touristenziel, hier starten im Sommer zahlreiche Ausflugsfahrten zu den umliegenden Inseln. (12.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Northland

10 1200x809 Px, 19.11.2016

Ein kleines Wohnhaus in Matapouri,direkt an der Sandy Bay im Bezirk Whangarei. (11.10.2016)
Ein kleines Wohnhaus in Matapouri,direkt an der Sandy Bay im Bezirk Whangarei. (11.10.2016)
Christopher Pätz

Die Britzer Mühle wurde 1865 erbaut. Es handelt sich um eine funktionsfähige Gallerieholländer-Windmühle, die seit 1955 unter Denkmalschutz steht. 1985 wurde auf dem Gelände die Bundesgartenschau durchgeführt. (03.10.2016)
Die Britzer Mühle wurde 1865 erbaut. Es handelt sich um eine funktionsfähige Gallerieholländer-Windmühle, die seit 1955 unter Denkmalschutz steht. 1985 wurde auf dem Gelände die Bundesgartenschau durchgeführt. (03.10.2016)
Christopher Pätz

Die Hufeisensiedlung im Berliner Stadtteil Britz wurde ab 1925 errichtet. Sie ist eines der ersten Projekte des sozialen Wohnungsbaus und seit 2008 Weltkulturerbe. (03.10.2016)
Die Hufeisensiedlung im Berliner Stadtteil Britz wurde ab 1925 errichtet. Sie ist eines der ersten Projekte des sozialen Wohnungsbaus und seit 2008 Weltkulturerbe. (03.10.2016)
Christopher Pätz

Blick vom 77 m hohen Alpengipfel des Freizeitparks Marienfelde, einer rekultivierten Mülldeponie, auf Berlin. (03.10.2016)
Blick vom 77 m hohen Alpengipfel des Freizeitparks Marienfelde, einer rekultivierten Mülldeponie, auf Berlin. (03.10.2016)
Christopher Pätz

Deutschland / Berlin / Stadtansichten

39 1200x809 Px, 08.10.2016

Nachts wird die Burg Altena, Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt, angestrahlt. Im Vordergrund fließt die Lenne. (02.10.2016)
Nachts wird die Burg Altena, Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt, angestrahlt. Im Vordergrund fließt die Lenne. (02.10.2016)
Christopher Pätz

Im 12. Jahrhundert wurde die Burg Altena errichtet, welche auf dem Klusenberg über das Lennetal wacht, durch das einst ein wichtiger Handelsweg führte. In der gut erhaltenen Burganlage wurde 1914 die weltweit erste Jugendherberge eingerichtet. Zu sehen ist der Blick vom Bergfried über den Burghof auf den Pulverturm. Im Tal befindet sich die Kleinstadt Altena. (02.10.2016)
Im 12. Jahrhundert wurde die Burg Altena errichtet, welche auf dem Klusenberg über das Lennetal wacht, durch das einst ein wichtiger Handelsweg führte. In der gut erhaltenen Burganlage wurde 1914 die weltweit erste Jugendherberge eingerichtet. Zu sehen ist der Blick vom Bergfried über den Burghof auf den Pulverturm. Im Tal befindet sich die Kleinstadt Altena. (02.10.2016)
Christopher Pätz

Die Bockwindmühle von Kleinmühlingen wurde in den 1990er Jahren mit Hilfe von Teilen einer Windmühle aus Roitsch wiederaufgebaut. Der Bereich vor der Mühle wird als Festplatz genutzt. (10.09.2016)
Die Bockwindmühle von Kleinmühlingen wurde in den 1990er Jahren mit Hilfe von Teilen einer Windmühle aus Roitsch wiederaufgebaut. Der Bereich vor der Mühle wird als Festplatz genutzt. (10.09.2016)
Christopher Pätz

Die Darrtorstraße in Saalfeld führt vom namensgebenden Stadttor, das als Aufnahmeort diente, zum Markt. Am Ende der Straße ist die aus dem 15. Jahrhundert stammende Marktapotheke zu erkennen. Überragt werden die Dächer der Altstadt von den Türmen der Johanneskirche, welche von 1380 bis 1514 erbaut wurde und die größte Hallenkirche Thüringens ist. (Saalfeld, 04.09.2016)
Die Darrtorstraße in Saalfeld führt vom namensgebenden Stadttor, das als Aufnahmeort diente, zum Markt. Am Ende der Straße ist die aus dem 15. Jahrhundert stammende Marktapotheke zu erkennen. Überragt werden die Dächer der Altstadt von den Türmen der Johanneskirche, welche von 1380 bis 1514 erbaut wurde und die größte Hallenkirche Thüringens ist. (Saalfeld, 04.09.2016)
Christopher Pätz

Blick vom Jentower Richtung Süden: Direkt neben der Saale, die sich durch die Stadt schlängelt, befindet sich der Bahnhof Jena-Paradies. Auf der anderen Seite des Flusses liegt der Seidelpark. Im Hintergrund ist das Heizkraftwerk Jena mit den zwei markanten Schornsteinen zu erkennen. Der 1981 errichtete, 225 m hohe Schornstein ist das höchste Bauwerk in Thüringen. Neben dem Kraftwerk befinden sich dies Stadtteile Lobeda (links) und Winzerla (rechts). Links auf dem Berg ist der Funkturm Kernberge zu erkennen. (Jena, 01.09.2016)
Blick vom Jentower Richtung Süden: Direkt neben der Saale, die sich durch die Stadt schlängelt, befindet sich der Bahnhof Jena-Paradies. Auf der anderen Seite des Flusses liegt der Seidelpark. Im Hintergrund ist das Heizkraftwerk Jena mit den zwei markanten Schornsteinen zu erkennen. Der 1981 errichtete, 225 m hohe Schornstein ist das höchste Bauwerk in Thüringen. Neben dem Kraftwerk befinden sich dies Stadtteile Lobeda (links) und Winzerla (rechts). Links auf dem Berg ist der Funkturm Kernberge zu erkennen. (Jena, 01.09.2016)
Christopher Pätz

1769 wurde die Steinerne Brücke in Weilburg errichtet, welche die in der Lahnschleife gelegene Altstadt und die nördlichen Stadtteile verbindet. Bekannt ist die Stadt auch durch das auf dem Bergsporn gelegene Schloss Weilburg, eine der bedeutendsten barocken Schlossanlagen in Hessen. (13.08.2016)
1769 wurde die Steinerne Brücke in Weilburg errichtet, welche die in der Lahnschleife gelegene Altstadt und die nördlichen Stadtteile verbindet. Bekannt ist die Stadt auch durch das auf dem Bergsporn gelegene Schloss Weilburg, eine der bedeutendsten barocken Schlossanlagen in Hessen. (13.08.2016)
Christopher Pätz

Das Schloss Hundisburg ist eines der bedeutendsten Barockschlösser in Sachsen-Anhalt. Es entstand zwischen 1693 und 1712 aus einer mittelalterlichen Burganlage. An das Schloss grenzen ein Barockgarten sowie ein weitläufiger Landschaftspark an. (Hundisburg, 30.07.2016)
Das Schloss Hundisburg ist eines der bedeutendsten Barockschlösser in Sachsen-Anhalt. Es entstand zwischen 1693 und 1712 aus einer mittelalterlichen Burganlage. An das Schloss grenzen ein Barockgarten sowie ein weitläufiger Landschaftspark an. (Hundisburg, 30.07.2016)
Christopher Pätz

Über einem Steinbruchsee thront die Kirchenruine Nordhusen, ein Überbleibsel der bereits im Mittelalter aufgegebenen gleichnamigen Siedlung. Von der um 1200 errichteten Kirche ist der 17 m hohe Westquerturm erhalten geblieben und heute Teil der Straße der Romanik. (Hundisburg, 30.07.2016)
Über einem Steinbruchsee thront die Kirchenruine Nordhusen, ein Überbleibsel der bereits im Mittelalter aufgegebenen gleichnamigen Siedlung. Von der um 1200 errichteten Kirche ist der 17 m hohe Westquerturm erhalten geblieben und heute Teil der Straße der Romanik. (Hundisburg, 30.07.2016)
Christopher Pätz

Das Dorf Lehde im Spreewald ist ein beliebtes Ausflugsziel, das vor allem auf dem Wasserweg mit den bekannten Spreewaldkähnen angefahren wird. Seit 1984 steht der Ort unter Denkmalschutz. (05.05.2016)
Das Dorf Lehde im Spreewald ist ein beliebtes Ausflugsziel, das vor allem auf dem Wasserweg mit den bekannten Spreewaldkähnen angefahren wird. Seit 1984 steht der Ort unter Denkmalschutz. (05.05.2016)
Christopher Pätz

Blick von der Marienbrücke auf die Altstadt von Dresden. (16.04.2016)
Blick von der Marienbrücke auf die Altstadt von Dresden. (16.04.2016)
Christopher Pätz

Westlich des Neuen Palais befinden sich die Communs (errichtet 1766-69), die ursprünglich als Wirtschafts- und Unterkunftsgebäude dienten. Heute befinden wird der Gebäudekomplex von der Universität Potsdam genutzt. (05.04.2016)
Westlich des Neuen Palais befinden sich die Communs (errichtet 1766-69), die ursprünglich als Wirtschafts- und Unterkunftsgebäude dienten. Heute befinden wird der Gebäudekomplex von der Universität Potsdam genutzt. (05.04.2016)
Christopher Pätz

Das Neue Palais liegt an der Westseite des Parks Sanssouci und gilt als letzte letzte bedeutende Schlossanlage des preußischen Barocks (errichtet 1763 - 1769). Ab 1888 nutzte Kaiser Wilhelm II das Schloss als Sommerresidenz. (Potsdam, 05.04.2016)
Das Neue Palais liegt an der Westseite des Parks Sanssouci und gilt als letzte letzte bedeutende Schlossanlage des preußischen Barocks (errichtet 1763 - 1769). Ab 1888 nutzte Kaiser Wilhelm II das Schloss als Sommerresidenz. (Potsdam, 05.04.2016)
Christopher Pätz

Das chinesische Teehaus wurde 1755 bis 1764 als Gartenpavillion im Park Sanssouci errichtet. Zahlreiche vergoldete Figuren schmücken das Gebäude. (Potsdam, 05.04.2016)
Das chinesische Teehaus wurde 1755 bis 1764 als Gartenpavillion im Park Sanssouci errichtet. Zahlreiche vergoldete Figuren schmücken das Gebäude. (Potsdam, 05.04.2016)
Christopher Pätz

Die Neuen Kammern im Park Sanssouci wurden 1771 bis 1775 direkt neben dem Schloss Sanssouci errichtet. Dahinter befindet sich die wenige Jahre später errichtete Holländerwindmühle, die als Museum dient. (05.04.2016)
Die Neuen Kammern im Park Sanssouci wurden 1771 bis 1775 direkt neben dem Schloss Sanssouci errichtet. Dahinter befindet sich die wenige Jahre später errichtete Holländerwindmühle, die als Museum dient. (05.04.2016)
Christopher Pätz

Der bekannteste Teil des Parks Sanssouci in Potsdam ist das gleichnamige Schloss, welches 1745 - 1747 errichtet wurde. Unterhalb des Schlosses befinden sich ein Weinberg und die Wasserfontaine. Seit 1990 zählt die Parkanlage zum Unesco-Weltkulturerbe. (05.04.2016)
Der bekannteste Teil des Parks Sanssouci in Potsdam ist das gleichnamige Schloss, welches 1745 - 1747 errichtet wurde. Unterhalb des Schlosses befinden sich ein Weinberg und die Wasserfontaine. Seit 1990 zählt die Parkanlage zum Unesco-Weltkulturerbe. (05.04.2016)
Christopher Pätz

Den südöstlichen Abschluss des Parks Sanssouci bildet der Marlygarten, welcher 1715 angelegt wurde. Hier befinden sich die Friedenskirche sowie das Kaiser-Friedrich-Mausoleum. (Potsdam, 05.04.2016)
Den südöstlichen Abschluss des Parks Sanssouci bildet der Marlygarten, welcher 1715 angelegt wurde. Hier befinden sich die Friedenskirche sowie das Kaiser-Friedrich-Mausoleum. (Potsdam, 05.04.2016)
Christopher Pätz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.