Bilder von Christopher Pätz 493 Bilder

Auf einem Felsen über der Saale thront das Schloss Bernburg, das lange Zeit Residenzschloss der Fürsten von Anhalt-Bernburg war. Bereits im 10. Jahrhundert befand sich an dieser Stelle eine Burganlage, heute beherbergen die Gebäude verschiedene Museen. (Bernburg, 29.04.2018)
Auf einem Felsen über der Saale thront das Schloss Bernburg, das lange Zeit Residenzschloss der Fürsten von Anhalt-Bernburg war. Bereits im 10. Jahrhundert befand sich an dieser Stelle eine Burganlage, heute beherbergen die Gebäude verschiedene Museen. (Bernburg, 29.04.2018)
Christopher Pätz
Blick vom Ober- auf das Unterland von Helgoland. (14.04.2018)
Blick vom Ober- auf das Unterland von Helgoland. (14.04.2018)
Christopher Pätz
Der Leuchturm Helgolands wurde im Zweiten Weltkrieg als Flakturm errichtet und überstand als einziges Gebäude die Bombardierungen. Ab 1952 wurde er zum Leuchtturm umgebaut. (14.04.2018)
Der Leuchturm Helgolands wurde im Zweiten Weltkrieg als Flakturm errichtet und überstand als einziges Gebäude die Bombardierungen. Ab 1952 wurde er zum Leuchtturm umgebaut. (14.04.2018)
Christopher Pätz
Schön gestalteter Hauseingang eines Ferienhauses auf Helgoland. (14.04.2018)
Schön gestalteter Hauseingang eines Ferienhauses auf Helgoland. (14.04.2018)
Christopher Pätz
Die im Zuge des Wiederaufbaus entstandenen bunten Hummerbuden sind ein Wahrzeichen der Insel Helgoland. Ehemals als Schuppen für Fischer angelegt, beherbergen sie heute Geschäfte. (Helgoland, 14.04.2018)
Die im Zuge des Wiederaufbaus entstandenen bunten Hummerbuden sind ein Wahrzeichen der Insel Helgoland. Ehemals als Schuppen für Fischer angelegt, beherbergen sie heute Geschäfte. (Helgoland, 14.04.2018)
Christopher Pätz
Die Geschichte von Helgoland wird in einem kleinen Museum dargestellt. Zu sehen sind hier mehrere Ausstellungsstücke, u.a. ein alte Anker sowie ein Badekarren. (Helgoland, 13.04.2018)
Die Geschichte von Helgoland wird in einem kleinen Museum dargestellt. Zu sehen sind hier mehrere Ausstellungsstücke, u.a. ein alte Anker sowie ein Badekarren. (Helgoland, 13.04.2018)
Christopher Pätz
Der Hamburger Leuchtturm in Cuxhaven wurde 1802 bis 1804 errichtet und war bis 2001 in Betrieb. Er ist eines der Wahrzeichen der Stadt Cuxhaven. (12.04.2018)
Der Hamburger Leuchtturm in Cuxhaven wurde 1802 bis 1804 errichtet und war bis 2001 in Betrieb. Er ist eines der Wahrzeichen der Stadt Cuxhaven. (12.04.2018)
Christopher Pätz
Aufgrund der Lage direkt an der Elbe wurden zahlreiche Speichergebäude in Hamburg zu Wohngebäuden umgebaut, so auch der Elbspeicher, der sich unweit des im Hintergrund sichbaren Kreuzfahrtterminals befindet. In der Mitte ist der 2011 erríchtete Kristall-Tower Holzhafen zu sehen. (Hamburg, 11.04.2018)
Aufgrund der Lage direkt an der Elbe wurden zahlreiche Speichergebäude in Hamburg zu Wohngebäuden umgebaut, so auch der Elbspeicher, der sich unweit des im Hintergrund sichbaren Kreuzfahrtterminals befindet. In der Mitte ist der 2011 erríchtete Kristall-Tower Holzhafen zu sehen. (Hamburg, 11.04.2018)
Christopher Pätz
Je Uferseite verbinden 4 Aufzüge den St. Pauli-Elbtunnel mit der Erdoberfläche. (Hamburg, 10.04.2018)
Je Uferseite verbinden 4 Aufzüge den St. Pauli-Elbtunnel mit der Erdoberfläche. (Hamburg, 10.04.2018)
Christopher Pätz
13 1200x809 Px, 09.05.2018
Der St. Pauli-Elbtunnel verbindet den gleichnamigen Hamburger Stadtteil mit der Elbinsel Steinwerder. Er wurde 1911 errichtet und wird vor allem im Fuß- und Radverkehr genutzt. Seit 2003 steht er unter Denkmalschutz. (Hamburg, 10.04.2018)
Der St. Pauli-Elbtunnel verbindet den gleichnamigen Hamburger Stadtteil mit der Elbinsel Steinwerder. Er wurde 1911 errichtet und wird vor allem im Fuß- und Radverkehr genutzt. Seit 2003 steht er unter Denkmalschutz. (Hamburg, 10.04.2018)
Christopher Pätz
13 1200x907 Px, 09.05.2018
Abenddämmerung an der Norderelbe in Hamburg. (10.04.2018)
Abenddämmerung an der Norderelbe in Hamburg. (10.04.2018)
Christopher Pätz
13 1200x809 Px, 09.05.2018
Fachwerkhäuser in der Langen Straße in Dannenberg. (10.04.2018)
Fachwerkhäuser in der Langen Straße in Dannenberg. (10.04.2018)
Christopher Pätz
Rund um den Markt stehen einige der ältesten Häuser Dannenbergs. Das im Vordergrund stehende Gasthaus Gundelfinger stammt aus dem Jahr 1608. (10.04.2018)
Rund um den Markt stehen einige der ältesten Häuser Dannenbergs. Das im Vordergrund stehende Gasthaus Gundelfinger stammt aus dem Jahr 1608. (10.04.2018)
Christopher Pätz
Der Turm der St.-Johannis-Kirche markiert das Zentrum der Fachwerkstadt Dannenberg. (10.04.2018)
Der Turm der St.-Johannis-Kirche markiert das Zentrum der Fachwerkstadt Dannenberg. (10.04.2018)
Christopher Pätz
Bundesweite Bekanntheit erlangte das Wendland durch die Proteste gegen die Einrichtung eines Atommülllagers in Gorleben. In Dannenberg erinnert nahe des Marktes ein kleines Denkmal an die daraus entstandene Anti-Atomkraft-Bewegung. (10.04.2018)
Bundesweite Bekanntheit erlangte das Wendland durch die Proteste gegen die Einrichtung eines Atommülllagers in Gorleben. In Dannenberg erinnert nahe des Marktes ein kleines Denkmal an die daraus entstandene Anti-Atomkraft-Bewegung. (10.04.2018)
Christopher Pätz
Die Altstadt von Salzwedel wird dominiert von zahlreichen Fachwerkhäusern unterschiedlichen Alters. Ein besonders windschiefes Exemplar befindet sich in der Schmiedestraße nahe der St.-Marien-Kirche. (09.04.2018)
Die Altstadt von Salzwedel wird dominiert von zahlreichen Fachwerkhäusern unterschiedlichen Alters. Ein besonders windschiefes Exemplar befindet sich in der Schmiedestraße nahe der St.-Marien-Kirche. (09.04.2018)
Christopher Pätz
Direkt neben der St.-Marien-Kirche zu Salzwedel befindet sich das Marstallgebäude aus dem Jahr 1577. (Salzwedel, 09.04.2018)
Direkt neben der St.-Marien-Kirche zu Salzwedel befindet sich das Marstallgebäude aus dem Jahr 1577. (Salzwedel, 09.04.2018)
Christopher Pätz
Das Neuperver Tor ist eines von zwei erhaltenen Stadttoren von Salzwedel. Es wurde zwischen 1460 und 1470 errichtet. (09.04.2018)
Das Neuperver Tor ist eines von zwei erhaltenen Stadttoren von Salzwedel. Es wurde zwischen 1460 und 1470 errichtet. (09.04.2018)
Christopher Pätz
Der einzig sichtbare Rest der Wüstung Bernecke bei Uftrungen ist die Ruine der Andreaskirche. Der zugehörige Ort wurde wahrscheinlich im 15. Jahrhundert verlassen. (01.04.2018)
Der einzig sichtbare Rest der Wüstung Bernecke bei Uftrungen ist die Ruine der Andreaskirche. Der zugehörige Ort wurde wahrscheinlich im 15. Jahrhundert verlassen. (01.04.2018)
Christopher Pätz
Am Petriförder liegt der Anlieger der Magdeburger Weißen Flotte, deren Fahrgastschiffe (u.a. die  Wolfsburg ) zu verschiedenen Rundfahrten auf der Elbe unterwegs sind. Im Hintergrund ist die aus dem 13. Jahrhundert stammende Wallonerkirche zu sehen. Dieser Teil Magdeburgs gehörte zum sogenannten  Knattergebirge , einst eine der am dichtesten bebauten Wohngebiete Europas, das im 2. Weltkrieg allerdings weitgehend zerstört wurde. (Magdeburg, 30.03.2018)
Am Petriförder liegt der Anlieger der Magdeburger Weißen Flotte, deren Fahrgastschiffe (u.a. die "Wolfsburg") zu verschiedenen Rundfahrten auf der Elbe unterwegs sind. Im Hintergrund ist die aus dem 13. Jahrhundert stammende Wallonerkirche zu sehen. Dieser Teil Magdeburgs gehörte zum sogenannten "Knattergebirge", einst eine der am dichtesten bebauten Wohngebiete Europas, das im 2. Weltkrieg allerdings weitgehend zerstört wurde. (Magdeburg, 30.03.2018)
Christopher Pätz
Markantester Teil der Schlossdomäne Wolmirstedt ist die 1480 entstandene Schlosskapelle. Dahinter befindet sich der Palas, der etwa im gleichen Zeitraum entstand und heute als Gericht genutzt wird. (Wolmirstedt, 11.03.2018)
Markantester Teil der Schlossdomäne Wolmirstedt ist die 1480 entstandene Schlosskapelle. Dahinter befindet sich der Palas, der etwa im gleichen Zeitraum entstand und heute als Gericht genutzt wird. (Wolmirstedt, 11.03.2018)
Christopher Pätz
Die Kapelle  Maria Heimsuchung  auf dem Zugspitzplatt ist die höchstgelegene Kirche Deutschlands. Sie wurde 1981 errichtet.
Die Kapelle "Maria Heimsuchung" auf dem Zugspitzplatt ist die höchstgelegene Kirche Deutschlands. Sie wurde 1981 errichtet.
Christopher Pätz
Blick vom Bergfried der Burgruine Hohnstein Richtung Osten zum Kyffhäuser. (25.02.2018)
Blick vom Bergfried der Burgruine Hohnstein Richtung Osten zum Kyffhäuser. (25.02.2018)
Christopher Pätz
Die Burg Hohnstein bei Neustadt am Harz wurde im 12 Jahrhundert errichtet und war Stammburg der Grafen zu Hohnstein. Sie wurde 1627 zerstört und ist als Ruine erhalten geblieben. Zu sehen ist der Innenhof der Anlage mit der links gelegenen Oberburg. (25.02.2018)
Die Burg Hohnstein bei Neustadt am Harz wurde im 12 Jahrhundert errichtet und war Stammburg der Grafen zu Hohnstein. Sie wurde 1627 zerstört und ist als Ruine erhalten geblieben. Zu sehen ist der Innenhof der Anlage mit der links gelegenen Oberburg. (25.02.2018)
Christopher Pätz
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.