An der Gottschedstraße Ecke Zentralstraße in Leipzig wurde 2001 ein Mahnmal errichtet. An der Stelle, an der einst die Leipziger Synagoge stand, stehen heute 140 aneinander gereihte Bronzestühle. Die leeren Stühle sollen sowohl an die 1938 abgebrannte Synagoge als auch an die Ermordung der Juden in ganz Leipzig und Umgebung erinnern. Gesehen am 07. Mai 2016.
Klaus-P. Dietrich
158 1200x900 Px, 16.05.2016
LEIPZIG, 06.09.2005
Reinhard Zabel
959 800x605 Px, 28.10.2008
GALERIE 3