Barcelona Fotos 107 Bilder

Blick während einer Busfahrt zum Kloster Montserrat (E) im Montserrat-Gebirge auf das Kloster  Monestir de Sant Benet de Montserrat .
[19.9.2018 | 12:32 Uhr]
Blick während einer Busfahrt zum Kloster Montserrat (E) im Montserrat-Gebirge auf das Kloster "Monestir de Sant Benet de Montserrat". [19.9.2018 | 12:32 Uhr]
Clemens Kral
Blick auf die  Sant Miquel , eine christliche Kirche im Montserrat-Gebirge (E) beim Kloster Montserrat, während einer Wanderung.
[19.9.2018 | 16:22 Uhr]
Blick auf die "Sant Miquel", eine christliche Kirche im Montserrat-Gebirge (E) beim Kloster Montserrat, während einer Wanderung. [19.9.2018 | 16:22 Uhr]
Clemens Kral
Blick auf die  Ermita de Sant Joan , ein religiöses Bauwerk im Montserrat-Gebirge (E) beim Sant Joan, während einer Wanderung.
[19.9.2018 | 14:55 Uhr]
Blick auf die "Ermita de Sant Joan", ein religiöses Bauwerk im Montserrat-Gebirge (E) beim Sant Joan, während einer Wanderung. [19.9.2018 | 14:55 Uhr]
Clemens Kral
Das Kloster Montserrat, gelegen auf 721 m ü. NN, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Wallfahrer.
[19.9.2018 | 13:32 Uhr]
Das Kloster Montserrat, gelegen auf 721 m ü. NN, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Wallfahrer. [19.9.2018 | 13:32 Uhr]
Clemens Kral
Blick auf das Bahnhofsgebäude von Montserrat am Kloster Montserrat.
Hier besteht Anschluss zur Cremallera de Montserrat, eine Zahnradbahn nach Monistrol de Montserrat, zur im Jahr 1930 von der Leipziger Firma Adolf Bleichert & Co. erbauten Seilbahn und zum Funicular de Sant Joan (Standseilbahn zum Sant Joan).
[19.9.2018 | 13:29 Uhr]
Blick auf das Bahnhofsgebäude von Montserrat am Kloster Montserrat. Hier besteht Anschluss zur Cremallera de Montserrat, eine Zahnradbahn nach Monistrol de Montserrat, zur im Jahr 1930 von der Leipziger Firma Adolf Bleichert & Co. erbauten Seilbahn und zum Funicular de Sant Joan (Standseilbahn zum Sant Joan). [19.9.2018 | 13:29 Uhr]
Clemens Kral
Das Kloster Montserrat, gelegen auf 721 m ü. NN, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Wallfahrer.
[19.9.2018 | 13:27 Uhr]
Das Kloster Montserrat, gelegen auf 721 m ü. NN, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Wallfahrer. [19.9.2018 | 13:27 Uhr]
Clemens Kral
Blick vom Bufet de Montserrat auf das Kloster Montserrat, gelegen auf 721 m ü. NN.
[19.9.2018 | 13:10 Uhr]
Blick vom Bufet de Montserrat auf das Kloster Montserrat, gelegen auf 721 m ü. NN. [19.9.2018 | 13:10 Uhr]
Clemens Kral
Blick auf das Finanzamt (Agència Estatal d'Administració Tributària) von Barcelona (E) am Plaça de les Drassanes.
[18.9.2018 | 17:28 Uhr]
Blick auf das Finanzamt (Agència Estatal d'Administració Tributària) von Barcelona (E) am Plaça de les Drassanes. [18.9.2018 | 17:28 Uhr]
Clemens Kral
Blick auf eine Filiale der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) auf dem Plaça d'Antoni Maura in Barcelona (E).
[18.9.2018 | 16:18 Uhr]
Blick auf eine Filiale der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) auf dem Plaça d'Antoni Maura in Barcelona (E). [18.9.2018 | 16:18 Uhr]
Clemens Kral
9 1000x1004 Px, 13.10.2018
Blick auf die Fuente del Genio Catalán, eine Skulptur in Barcelona (E).
[18.9.2018 | 14:37 Uhr]
Blick auf die Fuente del Genio Catalán, eine Skulptur in Barcelona (E). [18.9.2018 | 14:37 Uhr]
Clemens Kral
Blick auf die El Cap de Barcelona, eine von 1991 bis 1992 vom Künstler Roy Lichtenstein errichtete surrealistische Skulptur in Barcelona (E).
[18.9.2018 | 14:34 Uhr]
Blick auf die El Cap de Barcelona, eine von 1991 bis 1992 vom Künstler Roy Lichtenstein errichtete surrealistische Skulptur in Barcelona (E). [18.9.2018 | 14:34 Uhr]
Clemens Kral
Blick auf den Eingang zum Olympiastadion Barcelona (E) (Estadi Olímpic Lluís Companys), im Jahr 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele.
[18.9.2018 | 13:50 Uhr]
Blick auf den Eingang zum Olympiastadion Barcelona (E) (Estadi Olímpic Lluís Companys), im Jahr 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. [18.9.2018 | 13:50 Uhr]
Clemens Kral
Blick vom Olympiastadion Barcelona (E) auf den Torre de comunicacions de Montjuïc („Kommunikationsturm des Montjuïc“), ein 136 m hoher Fernsehturm.
[18.9.2018 | 13:48 Uhr]
Blick vom Olympiastadion Barcelona (E) auf den Torre de comunicacions de Montjuïc („Kommunikationsturm des Montjuïc“), ein 136 m hoher Fernsehturm. [18.9.2018 | 13:48 Uhr]
Clemens Kral
Blick in das Olympiastadion Barcelona (E) (Estadi Olímpic Lluís Companys), im Jahr 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele.
[18.9.2018 | 13:44 Uhr]
Blick in das Olympiastadion Barcelona (E) (Estadi Olímpic Lluís Companys), im Jahr 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. [18.9.2018 | 13:44 Uhr]
Clemens Kral
Blick in das Olympiastadion Barcelona (E) (Estadi Olímpic Lluís Companys), im Jahr 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele.
[18.9.2018 | 13:43 Uhr]
Blick in das Olympiastadion Barcelona (E) (Estadi Olímpic Lluís Companys), im Jahr 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. [18.9.2018 | 13:43 Uhr]
Clemens Kral
Blick in das Olympiastadion Barcelona (E) (Estadi Olímpic Lluís Companys), im Jahr 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele.
[18.9.2018 | 13:42 Uhr]
Blick in das Olympiastadion Barcelona (E) (Estadi Olímpic Lluís Companys), im Jahr 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. [18.9.2018 | 13:42 Uhr]
Clemens Kral
Blick von der Avinguda Diagonal Richtung Torre Glòries ( Glories-Turm ) in Barcelona (E), ein 32-stöckiger Bürokomplex, der über die Bäume ragt.
[18.9.2018 | 13:04 Uhr]
Blick von der Avinguda Diagonal Richtung Torre Glòries ("Glories-Turm") in Barcelona (E), ein 32-stöckiger Bürokomplex, der über die Bäume ragt. [18.9.2018 | 13:04 Uhr]
Clemens Kral
Schwer zu fotografieren ist die große Sagrada Família in Barcelona (E), von dem spanischen Architekten Antoni Gaudí entworfen und immer noch im Bau.
Ich habe es einmal von dieser Perspektive versucht.
[18.9.2018 | 12:48 Uhr]
Schwer zu fotografieren ist die große Sagrada Família in Barcelona (E), von dem spanischen Architekten Antoni Gaudí entworfen und immer noch im Bau. Ich habe es einmal von dieser Perspektive versucht. [18.9.2018 | 12:48 Uhr]
Clemens Kral
Blick auf die Sagrada Família in Barcelona (E), von dem spanischen Architekten Antoni Gaudí entworfen und immer noch im Bau.
[18.9.2018 | 12:30 Uhr]
Blick auf die Sagrada Família in Barcelona (E), von dem spanischen Architekten Antoni Gaudí entworfen und immer noch im Bau. [18.9.2018 | 12:30 Uhr]
Clemens Kral
Die römisch-katholische Basilika Sagrada Família soll nach aktueller Planung 2026 fertiggestellt werden. (Barcelona, Dezember 2011)
Die römisch-katholische Basilika Sagrada Família soll nach aktueller Planung 2026 fertiggestellt werden. (Barcelona, Dezember 2011)
Christian Bremer
Das Glashaus des zoologischen Museums in der Nähe des Schlosses der drei Drachen. (Barcelona, Dezember 2011)
Das Glashaus des zoologischen Museums in der Nähe des Schlosses der drei Drachen. (Barcelona, Dezember 2011)
Christian Bremer
Der markanteste Turm des Schlosses der drei Drachen am nordwestlichen Rande des Parc de la Ciutadella. (Barcelona, Dezember 2011)
Der markanteste Turm des Schlosses der drei Drachen am nordwestlichen Rande des Parc de la Ciutadella. (Barcelona, Dezember 2011)
Christian Bremer
Die Sagrada Família ist das Wahrzeichen von Barcelona. Hier zu sehen ist die Passionsfassade der nach aktueller Planung 2026 zum 100. Todestag von Gaudí fertiggestellten römisch-katholische Basilika. (Dezember 2011)
Die Sagrada Família ist das Wahrzeichen von Barcelona. Hier zu sehen ist die Passionsfassade der nach aktueller Planung 2026 zum 100. Todestag von Gaudí fertiggestellten römisch-katholische Basilika. (Dezember 2011)
Christian Bremer
Das Spanische Dorf am Fuße des Montjuïc zeigt Gebäude aus allen Regionen Spaniens. (Dezember 2011)
Das Spanische Dorf am Fuße des Montjuïc zeigt Gebäude aus allen Regionen Spaniens. (Dezember 2011)
Christian Bremer
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.