Bild-Kommentare von Helmut Seger, Seite 4



Urlaub ?!? am Meer. Wohnmobilstellplatz in Cuxhaven. 03.05.2008 (zum Bild)

Volkmar Döring 17.8.2011 18:15
Hallo Helmut, als ich vorigen Samstag in Cuxhaven diesen Wohnmobilstellplatz sah, dachte ich spontan: das muss ich fotografieren. Und nun finde ich, dass Du bereits vor mehr als drei Jahren dieses Thema hier veröffentlicht hast. - Mal ehrlich: ich meine, Dein Bild drückt noch treffender aus, wie "schön" es sich hier Urlaub machen lässt.
Gruß Volkmar

Helmut Seger 17.8.2011 21:40
Hallo Volkmar,
ich kann dem gar nichts abgewinnen: hinter zwei Zäunen auf einem asphaltierten Gelände zwischen lauter Fahrzeugen, evtl. auch noch im Dieselduft, zu sitzen und sich zu sonnen. Aber darüber gibt es anscheinend auch andere Ansichten, denn der Stellplatz scheint immer gut besucht zu sein. Wie sagte schon der alte Fritz: Jeder soll nach seiner Facon selig werden.
Gruß
Helmut

JohannJ 25.8.2011 19:54
Wir haben diesen Campingplatz 2009 auch gesehen,
Cuxhaven ist sicher eine Reise wert,
aber dazu kannst nur sagen:
"Hinter Gittern"

Bilbao, Guggenheim Museum (22.10.2009) (zum Bild)

Helmut Seger 3.4.2011 15:02
Ein ganz außergewöhnliches Gebäude. Mir scheint, dass das Foto nach links kippt.
Gruß
Helmut

Das neu errichtete Kranhaus am Europahafen in der Überseestadt Bremen, aufgenommen vom Europahafenkopf / Ludwig-Franzius-Platz. 27.03.2011 (zum Bild)

Thomas Wendt 31.3.2011 10:26
Hallo Helmut,

na bei dem Begriff "Kranhaus" erhalte ich ja sofort automatische Warn-e-Mails. Zumindest sorgt das dafür, dass ich das Bild nicht übersehen konnte. Der Bremer Europahafen scheint ja wirklich eine schicke Gegend zu sein.

Gruß,
Thomas

Helmut Seger 31.3.2011 18:06
Hallo Thomas,
ich hab' mir auch gedacht, dies Foto kannst du beruhigt hochladen, das Gebäude steht ja nicht in dem Städtchen am Rhein. Außerdem habe ich ganz bewusst noch nicht nachgeforscht, wer denn der oder die Architekten sind ;-)
Die Überseestadt scheint richtig schick zu werden. Es ist ja eine riesiges Areal, wohl größer als die Hafencity in Hamburg. Einiges ist schon fertig, es gibt aber auch noch viel Hafen-/Industriebrache.
Gruß
Helmut

Das Leisthaus ist ein schönes Beispiel der Weserrenaissance. Gemeinsam mit dem benachbarten Stiftsherrenhaus beherbergt es das Museum Hameln. 24.03.2011 (zum Bild)

rainer ullrich 30.3.2011 12:18
Hallo Helmut,
schöne Bilder von Hameln zeigst Du uns, das animier zu einem Besuch. Auf meinem Terminkalender steht es weit oben, hoffe es klappt bald mal. Gerade Städte in dieser Größenordnung haben in unserem Land Großartiges zu bieten mit viel Sehenwertem in Sachen Kultur, Geschichte und Architektur.
Gruß rainer

Helmut Seger 30.3.2011 18:13
Danke rainer,
Hameln ist wirklich sehenswert. Einige Highlights musste ich leider auslassen, da z.Z. die Fußgängerzone - ausgehend vom Markt - einen neuen Belag erhält. Das wird dann auch gleich genutzt, marode unterirdische Leitungen zu erneuern. Daher standen etliche Absperrungen, Baumaschinen, Baumaterialien und Schilder im Weg.
Viele Grüße
Helmut

Heinz Stoll 12.9.2011 0:58
...auch das Bild selbst ist ein schönes Beispiel, Helmut. Nebst gutem Wetter hast du noch die optimale Tageszeit erwischt...
Gruss, Heinz

Den Kern der Havenwelten in Bremerhaven bilden das Sail City Hochhaus (mit Hotel- und Büroetagen), das futuristisch gestaltete Klimahaus Bremerhaven 8° Ost und das Einkaufszentrum Mediterraneo mit seiner markanten Glaskuppel. Weitere Highlights sind das im Bild nicht zu sehende Deutsche Schifffahrtsmuseum und das Deutsche Auswandererhaus. 20.08.2009 (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 14.3.2011 19:27
Hallo Helmut, die Antwort gebe ich zu dieser Aufnahme. Gerade dieser Bereich hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Blop-Architektur des Klimahauses stört mich an dieser Stelle...zu sehr Fremdkörper...verschließt sich gegenüber den Fußgängern. Und dann ist daran angebaut dieses in einer völlig anderen Architektursprache gestaltete Einkaufszentrum, eher Postmodern mit Pseudo-Altstadtgassen imitierenden Innenräumen. Das Hochhaus erinnert von der Form her an ein bekanntes Hotelhochhaus in Dubai.

Die älteren Hochhäuser und ihr direktes Umfeld fand ich abschreckend.

Anderes in der Gegend gefällt mir dann wiederum sehr gut, wie das Deutsche Auswandererhaus oder die Erweiterung der Hochschule.

Ergänzung: Kommentare im "Baunetz" zum Klimahaus:

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Edutainment-Center_in_Bremerhaven_fertig_784349.html?backurl=http%3A%2F%2Fwww.baunetz.de%2Fmeldungen%2Findex.html&action=kommentieren

Gruß Matthias

Helmut Seger 15.3.2011 17:40
Hallo Matthias,

da habe ich eine völlig andere Sicht als Du und die Kommentatoren im Baunetz. Aber gut, dass man über Geschmack nicht streiten kann.

Das Klimahaus besitzt in meinen Augen eine außergewöhnliche und insbesondere unverwechselbare Architektur für einen bisher einzigartigen thematischen Gebäudeinhalt. Das Gebäude macht neugierig, was sich denn hinter der Fassade verbergen könnte. Mit diesem Gebäude besitzt Bremerhaven ein architektonisches Alleinstellungsmerkmal.

Und mit der völlig anderen Architektursprache der beiden direkten Nachbargebäude (Einkaufszentrum und Hochhaus) bildet sich ein Spannungsbogen für Augen und Sinne. Anders als die Monotonie, die durch mehr oder weniger abwechslungsreiche Gebäudequader entsteht.

Im Detail habe auch ich einzelne Kritikpunkte, z.B. die überdimensionierte Kuppel auf dem Einkaufszentrum und seine mediterrane Innengestaltung. Auch auf die Bausünden aus den 70er Jahren – die es aber in sehr vielen Städten gibt – hast Du zu Recht hingewiesen. Da muss sicherlich noch etwas passieren.

Gruß
Helmut

Eine von Bremerhavens Schokoladenseiten: hinter den Mauern des Zoo am Meer erheben sich die Hochhäuser des Columbus Center, dazwischen ist die Glasfassade des Klimahauses 8° Ost zu sehen, rechts schließt sich das Sail City Hochhaus an. 26.06.2010 (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 9.3.2011 18:53
Städtbaulich so ziemlich misslungen, das war mein Eindruck, den ich bei meinem Besuch in Bremerhaven hatte. Besonders das Klimahaus fand ich architektonisch so ziemlich daneben.

lg Matthias

PS: das Bild ist natürlich gelungen.

Helmut Seger 14.3.2011 18:48
Hallo Matthias,
vielen Dank für den Kommentar.
Eigentlich erfahren die Havenwelten und insbesondere das Klimanhaus positive Kritiken. Daher würde mich interessieren, an welchen Gesichtspunkten Du Deine negative Einschätzung festmachst.
Gruß
Helmut

Ottoversandhaus irgendwo zwischen Minden und Osnabrück, fotografiert von Zug aus am 25.12.2010. (zum Bild)

Helmut Seger 1.1.2011 18:22
Hallo Thomas,
es handelt sich um das Lager Löhne des Otto-Versandes. Löhne gehört zum Landkreis Herford in Nordrhein-Westfalen. Die Zuordnung zu Osnabrück solltest Du daher ändern.
Gruß
Helmut

Die weltbekannte Bildansicht reizte mich doch noch zu einer Variation: Dresden mal andersrum... 23. Sept. 2010 (zum Bild)

Helmut Seger 27.9.2010 22:37
Fällt die Idee nun aus dem Rahmen oder in den Rahmen? ;-)
Gut gemacht.
Gruß
Helmut

Volkmar Döring 1.10.2010 17:52
Hallo Stefan, da meint man, sich dort auszukennen und schaut und schaut - und findet keine Orientierung. Nur gut, dass Du "mal andersrum" geschrieben hast. Das Foto dürfte von der Brühlschen Terrasse aus entstanden sein. Hast Du die Spiegelung eines Ausschnittes nachträglich von Hand eingefügt? - aber der massive rote Rahmen? - oder ist dort vielleicht gegenüber so ein Gerät installiert und Du hast zwei Fotos übereinandergelegt? - oder wie?

Auf alle Fälle eine witzige Iddee

LG Volkmar

Stefan Wohlfahrt 6.10.2010 9:27
Danke für eure Kommentare. Der rote Rahmen und selbst der Standpunkt für den Fotografen ist vorgegeben und orientiert sich an einem berühmten Gemälde.
Deshalb entschied ich mich bei der Bearbeitung für die Spiegelung.
Gruss Stefan

. Waldorfschule Freiburg: Detailansicht. 18.09.2010 (Matthias) (zum Bild)

Helmut Seger 27.9.2010 22:35
Die farbigen Scheiben vonr den Fenstern sind eine einfache, aber wirkungsvolle Idee. Und ein schönes Foto ist es auch.
Gruß
Helmut

Der Brüggemann-Altar, auch Bordesholmer Altar genannt, im Dom St. Petri in Schleswig. 07.08.2010 (zum Bild)

rainer ullrich 24.9.2010 15:49
Hallo Helmut,
bin 1989 in Schleswig gewesen und war sehr beeindruckt vom Dom und von dem wunderbaren Altar.Wäre schön, wenn Du noch eine Außenansicht von dem großartigen Backsteinbau liefern könntest.
Gruß rainer

Helmut Seger 24.9.2010 20:07
Hallo Rainer,
der Dom ist schon ein beeindruckendes Bauwerk. Leider ist mir bei meinem Besuch in Schleswig keine wirklich zeigenswerte Außenansicht des Domes auf den Chip gekommen. Sonnenstand und zum Teil enge Straßen haben es damals nicht zugelassen. Vermutlich ist eine weiter entfernter Standort sinnvoll. Vielleicht klappt es bei meinem nächsten Besuch in dieser sehenswerten Stadt (den habe ich mir auf jeden Fall vorgenommen).
Gruß
Helmut

Die Sankt-Nicolai-Kirche in Eckernförde besitzt eine schön geschnitzte Kanzel. 03.08.2010 (zum Bild)

Heinz Stoll 15.9.2010 20:15
Die Bilder von dieser alten Kirche gefallen mir, Helmut. Die Kanzel und das Holzrelief hier kamen wohl erst später hinzu - schätze mal ohne nachzugucken 1800-1900.
Gruss, Heinz

Helmut Seger 17.9.2010 17:37
Hallo Heinz,
nicht schlecht geschätzt Heinz, Du hast aber nur zum Teil recht. Die ursprüngliche Kanzel wurde 1872 bei einem Sturmhochwasser zerstört und neu wieder aufgebaut. Allerdings sind in die Treppe und die Kanzel Bildtafeln aus der alten Kanzel aus der Mitte des 17. Jahrhunderts eingebaut. Der Schalldeckel über der Kanzel stammt von 1915.
Das Epitaph hinter der Kanzel datiert auf das Jahr 1661 und wurde von Hans Gudewerdt dem Jüngeren geschaffen.
Gruß
Helmut

Heinz Stoll 20.9.2010 0:14
Tja Helmut - so kanns gehen, wenn man einfach zu faul ist, selbst seriös nachzuforschen. Man liegt zuwenig genau drin. Immerhin sind Epitaph und Kanzel nicht mehr mittelalterlich, wenigstens etwas...
Gruss, Heinz

Blick in den Innenhof des Bundes-Innenministeriums in Berlin-Moabit. (zum Bild)

Helmut Seger 28.7.2010 19:28
Klasse Foto, Bodo.
Die Blickachse passt, die Zentrierung ist perfekt. Evtl. noch ein klein wenig entzerren, sprich die geringfügig stürzenden Linien begradigen, und es wäre perfekt.
Gruß
Helmut

Thomas Wendt 31.7.2010 20:07
Hallo Bodo,

ein sehr gelungener Einblick in eine Architektur, die ich als Berliner vielleicht weniger kenne als die Touristen. Das ist ja geradezu eine Einladung, sich mal systematisch die neugebauten Ministerien "vorzunehmen".

Gruß,
Thomas

Nicolai-Brunnen am Nicolaiplatz in Wernigerode - 03.09.2009 (zum Bild)

Helmut Seger 4.7.2010 10:55
Hallo Rolf,
bei Dir saß auch wohl der Schalk im Nacken, als Du diese Bildunterschrift geschrieben hast.
Ich kennen diesen Brunnen als Nicolai-Brunnen oder Brunnen auf dem Nicolai-Platz.
Gruß
Helmut

Nachschrift 11.07.2010: so passt die Bildunterschrift.

Grimma in Sachsen, das Rathaus wurde um 1440 gebaut, der Renaissancegiebel stammt von 1540, wurde 1995-2000 umfassend restauriert, Juni 2010 (zum Bild)

Helmut Seger 2.7.2010 19:55
Hallo Rainer,
eine schöne Rathaus-Serie hast Du hier eingestellt.
Gefällt mir.
Viele Grüße
Helmut

rainer ullrich 9.7.2010 21:31
Hallo Helmut,
danke für Dein Lob, ich finde Rathäuser besonders interessant und fotogen, sie sind die Visitenkarte einer Stadt und ihrer Geschichte.
Gruß rainer

Mühlen bei Kinderdijk, Südholland (zum Bild)

Martin Groothuis 4.5.2010 23:12
Schönes Motiv und Aufnahme! LG Martin

rainer ullrich 5.5.2010 13:08
Hallo Marina,
sehr schönes Bild, gefällt mir gut, erinnert an die großen Meister der holländischen Malschule.
Gruß rainer

Helmut Seger 5.5.2010 18:18
Bei diesem wunderschönen Foto werden Erinnerungen wach. Ich bin dort einmal bei trübem Wetter mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. Häufig genug schiebend, weil der Gegenwind zu kräftig war.
Gruß
Helmut

Der Globus am Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven wirft in der spätherbstlichen Abendsonne ein interessantes Schattenspiel. Aufnahmedatum: 10.12.2006 (zum Bild)

Heinz Stoll 4.4.2010 0:42
Schöne Komposition mit dieser Globushülle, Helmut.
Gruss, Heinz.

PS.
Ob man beim Bau des Globus die Antarktis lediglich vergessen oder absichtlich ignoriert hatte?
;-)

Helmut Seger 10.4.2010 15:01
Danke Heinz.
Die Antarktis ist vielleicht absichtlich nicht abgebildet worden, kann man dahin doch auch schlecht auswandern. ;-)
Gruß
Helmut

Von der Neuntorstraße in Breisach hat man einen guten Blick auf das Münster. 11.08.2008 (zum Bild)

rainer ullrich 15.2.2010 12:33
Hallo Helmut,
habe Deine schönen Bilder von Breisach angesehen,die kannst Du jetzt in der neuen Rubrik, Baden-Württemberg-Breisach am Rhein, einstellen.
mfG rainer ullrich

Helmut Seger 17.2.2010 23:04
Danke, mach ich gerne.
Helmut

Heinz Stoll 19.2.2010 16:09
Schönes Foto, Helmut! Die Türme sehen fast etwas V-förmig (schief) aus, nicht wahr? Dein Bild von Breisach (auch die anderer Fotografen) haben mich nun animiert, meine gescannten Dias zu bearbeiten und ebenfalls hochzuladen.
Gruss, Heinz

Helmut Seger 21.2.2010 18:34
Hallo Heinz, die Türme scheinen tatsächlich etwas schief zu stehen. Das kann man auch auf anderen Fotos des Münsters sehen. Verstärkt wird der Eindruck auch noch dadurch, dass der linke Turm nach oben etwas schlanker wird.
Gruß
Helmut

Die Decke des Vierungsturms des Minster von York. Scan eines Dias aus dem Jahr 1996. (zum Bild)

Heinz Stoll 19.2.2010 16:19
Hallo Helmut
Ein spezielles Lob an dich für diese und auch für die anderen guten Innenaufnahmen von Kuppeln und Vierungstürmen: anspruchsvolle Bilder, gut gelungen - und erst noch via Scan von Dias!
Gruss, Heinz

Helmut Seger 21.2.2010 16:08
Danke, Heinz.

Fassade Centrum-Galerie Dresden, 02.08.2009 (Matthias) (zum Bild)

Helmut Seger 30.1.2010 17:41
Gut gewählter Ausschnitt.
Helmut

Stefan Wohlfahrt 6.2.2010 18:33
Guten Abend Matthias,
dein Bild gefällt mir weitaus besser ,als das Original.
Gruss aus Blonay
Stefan