Galerie Erste 120 Bilder

Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Palazzo nahe des Provinzregierungssitz'. Sommer 2013.
Olli
366 1200x854 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Via Francesco Fiorentino. Sommer 2013.
Olli
370 707x1000 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Via Roma. Sommer 2013
Olli
325 748x1000 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Via Francesco Fiorentino. Sommer 2013.
Olli
361 685x1000 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Chiesa San Michele an der Scesa del Gesú. Sommer 2013.
Olli
362 1200x838 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Haus in der Scesa del Gesú. Sommer 2013.
Olli
349 1200x833 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Scheideweg an der Via San Michele. Sommer 2013.
Olli
334 1200x801 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Das sich diese Durchfahrt in der Via San Michele für LKW nicht empfiehlt, versteht sich auch so. Sommer 2013.
Olli
353 696x1000 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Das museale Stopschild ist an dieser kuriosen Kreuzung durchaus berechtigt. Sommer 2013.
Olli
358 808x1000 Px, 19.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Fast wie eine Szene aus einem Film... Sommer 2013.
Olli
346 1151x1002 Px, 21.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Viel der historischen Bausubstanz ist dem Verfall preisgegeben. Das Haus hier ist dennoch von einem freundlichen alten Herren in einer winzigen Wohnung bewohnt. Sommer 2013.
Olli
333 1200x801 Px, 21.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Blick die Gassen hinunter. Sommer 2013.
Olli
333 669x1002 Px, 21.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Gegründet wurde die Stadt unter dem Namen Hipponion von den Griechen. Zerstört dann von Dionys, dem Tyrannen, der dürfte den meisten deutschen Schülern bekannt sein. Bei den Römern wurde anfangs der Name lediglich latinisiert in Hipponium. Das Normannenkastell, von hier aus beherrschten die Normannen die Region und überfielen immer wieder die umliegenden Dörfer und Städchen. Hier hielt sich auch der deutsche Kaiser Friedrich II. lieber auf, als im kalten Deutschland. Sommer 2013.
Olli
313 1200x801 Px, 21.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Blick über die Stadt. Vom Hochplateau auf 400-500 m Höhe fällt die Landschaft dahinter steil ab bis zum tyrrhenischen Meer. Sommer 2013.
Olli
320 1200x784 Px, 21.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Blick über die Stadt. Vom Hochplateau auf 400-500 m Höhe fällt die Landschaft dahinter steil ab bis zum tyrrhenischen Meer. Wer genau hinschaut, sieht keinen Flieger mit Kondensstreifen, sondern ein Schnellboot der Marine. Sommer 2013.
Olli
327 1200x921 Px, 21.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Anstrengender Blick in zwei Gassen. Sommer 2013.
Olli
322 1200x803 Px, 21.12.2013
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Letzte Kirche vor dem Normannenkastell. Sommer 2013. Leider sind die Kirchennamen überraschenderweise nirgendwo verzeichnet. Daher fehlen mir die Namen. Für Hinweise bin ich dankbar.
Olli
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Kirche am Beginn des Corso Umberto. Sommer 2013. Leider sind die Kirchennamen überraschenderweise nirgendwo verzeichnet. Daher fehlen mir die Namen. Für Hinweise bin ich dankbar.
Olli
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Chiesa di Santa Maria del Soccorso an der Piazza Luigi Razza. Sommer 2013.
Olli
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Kirche am Corso Umberto. Sommer 2013. Leider sind die Kirchennamen überraschenderweise nirgendwo verzeichnet. Daher fehlen mir die Namen. Für Hinweise bin ich dankbar.
Olli
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Kirche am Corso Umberto. Interessant ist die Ladenzeile direkt am Anbau der Kirche. Sommer 2013. Leider sind die Kirchennamen überraschenderweise nirgendwo verzeichnet. Daher fehlen mir die Namen. Für Hinweise bin ich dankbar.
Olli
Löwenberg - früher Monteleone, seit 1928 wieder mit dem römischen Namen Vibo Valentia versehen. Unscheinbarer Tante Emma Laden. Hier leben sie noch, die kleinen Lebensmittelgeschäfte. Sommer 2013.
Olli
330 644x1000 Px, 25.12.2013
Nicastro - heute der wichtigste Teilort Lamezia Therme. In der Nähe des Doms befindet sich die Klosterkirche San Domenico im Zentrum Nicastros. Sommer 2013.
Olli
Direkt vor einer Kirche im Zentrum befindet sich diese Gedenktafel. Fast wie bei Don Camillo und Pepone erinnert sie an den "militanten Kommunisten Adelchi Argada", der hier 1978 während der bleiernen Zeit Italiens umgebracht wurde. Die Gegensätze hier am Ende doch vereint. Sommer 2013.
Olli
306 1200x1000 Px, 28.12.2013
GALERIE 3