COOLPIX L120 109 Bilder

Leipzig-Lindenau: Ev. Diakonissenkrankenhaus in der Georg-Schwarz-Straße, das Mutterhaus, welches am 01.10.1900 eingeweiht wurde. Die Aufnahme vom 06.08.2014 zeigt den ehemaligen Eingangsbereich vor der Sanierung.
Andreas Kreuz
100 1200x900 Px, 11.02.2018
Leipzig-Connewitz: Prinz-Eugen-Straße. In dieser Villa wohnte einst Heinrich Schomburgk (1885-1965), von 1936 bis 2004 war hier das Krankenhaus Bethanien, in dem viele Leipziger das Licht der Welt erblickten. Seit der umfangreichen Sanierung 2012-2014 befindet sich hier das ARZ (Ambulantes Rehazentrum) des St. Elisabeth-Krankenhauses. (Aufnahme vom 03.10.2012)
Andreas Kreuz
111 1200x900 Px, 11.02.2018
Markranstädt, Ev.-Luth. Kirche St. Laurentius, spätgotische Hallenkirche (1518-1525). Der romanische Turm stammt vom Vorgängerbau. 1871 erfolgte eine neugotische Restaurierung (Baumeister Altendorff). Das sakral genutzte Gebäude verfügt über eine Kreutzbach-Orgel aus dem Jahre 1886. (11.02.2018)
Andreas Kreuz
52 900x1200 Px, 11.02.2018
Im heutigen Stadtpark Weißenfels befindet sich das Grab und der Gedenkstein mit der Büste von Novalis, Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, einem bedeutenden Schriftsteller der Frühromantik. Er starb 1801 in Weißenfels und wurde hier, auf dem Alten Freidhof, beigesetzt. (18.06.2016)
Andreas Kreuz
Weißenfels: im Stadtpark steht der Schusterjunge, ein Wahrzeichen von Weißenfels, es ist eine 1,40 hohe Bronzefigur, ein Zweitguss einer Plastik von Paul Juckhoff aus dem Jahre 1905. Der Sockel trägt die Inschrift "Weil's mich freut!" (18.06.2016)
Andreas Kreuz
Weißenfels: Brunnen am Markt, seit Februar 2017 ist dies eine historische Aufnahme. Der Marktplatz wird zur Zeit umgebaut und in diesem Rahmen wurde der Brunnen demontiert und soll nach der Sanierung in die Fischgasse umgesetzt werden. Im Hintergrund ist das Barockschloss Neu-Augustusburg zu sehen. (18.06.2016)
Andreas Kreuz
Weißenfels: Das Heinrich-Schütz-Haus in der Nikolaistraße 13 ist das einzige original erhaltene Wohnhaus des Komponisten, der es 1651 erwarb und hier von 1657 bis 1672 seinen Lebensabend verbrachte. Das um 1552 erbaute Renaissancehaus wurde von 2010 bis 2012 aufwendig saniert und ist heute ein Museum. http://www.schuetzhaus-weissenfels.de/ (Aufnahme am 18.06.2016)
Andreas Kreuz
69 1200x900 Px, 29.01.2018
Freyburg/Unstrut: der historische Firmensitz der Rotkäppchen-Sektkellerei. Hier werden Führungen durch die alten Kelleranlagen angeboten, dabei gibt es neben Einblicken in die traditionelle Sektherstellung auch eine prickelnde Kostprobe des edlen Getränkes. (12.07.2017)
Andreas Kreuz
67 1200x900 Px, 29.01.2018
Straße der Romanik, Südroute: Freyburg/U. - die Neuenburg. Küchenmeisterey, ehemalige herrschaftliche Schloßküche, erbaut um 1550. Das kreisrund verlegte Pflaster vor dem Gebäude markiert den Standort des ersten Bergfriedes, welcher im 12. Jahrhundert abgerissen wurde. (27.01.2018)
Andreas Kreuz
59 1200x900 Px, 28.01.2018
Straße der Romanik, Südroute: Freyburg/U. - die Neuenburg. Die Kernburg mit der berühmten Doppelkapelle. Ein architektonisches Kleinod aus dem 12. Jahrhundert. Die Doppelkapelle besteht aus zwei übereinander liegenden Sakralräumen, die durch eine Öffnung akustisch miteinander verbunden sind. Das Obergeschoss wurde von den Landgrafen als Privatoratorium genutzt. (http://www.schloss-neuenburg.de) 27.01.2018
Andreas Kreuz
58 1200x900 Px, 28.01.2018
Straße der Romanik, Südroute: Freyburg/U. - die Neuenburg, die einst größte Burg der Landgrafen von Thüringen. Blick auf die Kernburg, zu erkennen ist die "Burgwirtschaft Schloss Neuenburg". 27.01.2018
Andreas Kreuz
64 1200x900 Px, 28.01.2018
Straße der Romanik, Südroute: Freyburg/U. - die Neuenburg, der Vorhof der Kernburg mit Torhaus, Wohnturm, Zwischenbau und Fürstenhaus und dem 102,4 m tiefen Brunnen (1668 - 1704). 27.01.2018
Andreas Kreuz
58 1200x900 Px, 28.01.2018
Straße der Romanik, Südroute: Freyburg/U. - die Neuenburg, Vorburg, in dem sanierten Gebäude befindet sich die "Edelbrennerei Schloß Neuenburg", wo Führungen und Verkostungen angeboten werden (http://www.schlossbrennerei.eu/). 27.01.2018
Andreas Kreuz
61 1200x900 Px, 28.01.2018
Burgenlandkreis: Lützen OT Großgörschen: Der 17 Meter hohe Kirchturm wurde 1150 als Wehrturm errichtet. Das Kirchenschiff wurde im 15. Jahrhundert erbaut und weist sowohl romanisch als auch gotische Stilelemente auf. Die Sakristei hat einen spätgotischen Fachwerkgiebel. Heute wird die 1999 sanierte Kirche sakral (evangelisch) genutzt. (16.01.2018)
Andreas Kreuz
70 1200x900 Px, 16.01.2018
Burgenlandkreis: Lützen - Kaja: Die historische Scheune vom Vierseitenhof auf dem sich das Hauptquartier der französischen Truppen in der Schlacht bei Großgörschen befand. Der französische Kommandeur Marschall Ney hat am 1./2. Mai 1813 hier genächtigt. Im "Marschall-Ney-Haus" wurde eine thematische Ausstellung eingerichtet, welche u.a. zum jährlichen Scharnhorstfest (erstes Mai-Wochenende) besichtigt werden kann. (16.01.2018)
Andreas Kreuz
81 1200x900 Px, 16.01.2018
Burgenlandkreis - Lützen: Die Evangelische Kirche im OT Kleingörschen wurde im 12./13. Jahrhundert erbaut. Der Chor stammt vermutlich aus dem 15. Jahrhundert. Es finden sich der romanische und der gotische Baustil. Die sanierte Kirche wird sakral genutzt. (16.01.2018)
Andreas Kreuz
60 1200x900 Px, 16.01.2018
Saalekreis: Bad Dürrenberg - Die Aufnahme vom 06.01.2018 zeigt den Borlachturm mit dem Pumpenhaus vom Saaleufer. Johann Gottfried Borlach ließ 1744 - 1763 einen 221,75 m tiefen Schacht zur Solegewinnung errichten. Hier entstand auch das größte und bedeutendste Salzwerk des Kurfürstentums Sachsen. Um das Gradierwerk mit Sole versorgen zu können wurde dieser Förderturm erbaut. Zwanzig Pumpen förderten die Sole bis in die Spitze des Turmes die dann durch Fall- und Steigrohre auf das Gradierwerk floss.
Andreas Kreuz
58 900x1200 Px, 06.01.2018
Saalekreis: Bad Dürrenberg, "Altes Salzamt", das "Cassenhaus" der königlich preußischen (vormals kursächsichen) Saline Dürrenberg wurde erstmals 1488 erwähnt. In diesem Gebäude befindet sich der älteste Steinbackofen Deutschlands, welcher aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts stammt. Die umfangreiche Sanierung erfolgte zwischen 2008 und 2015. Wie bereits zu DDR-Zeiten ist hier das Standesamt beheimatet. Am linken Bildrand ist der Borlachturm erkennbar. (06.01.2018)
Andreas Kreuz
76 1200x900 Px, 06.01.2018
Saalekreis: Bad Dürrenberg, der 1764 erbaute Föderturm und das Pumpenhaus (hier von der Parkplatzseite, oberhalb des Saale) des größten Gradierwerkes in Deutschland. Aus dem über 220 m tiefen Schacht förderten 20 Pumpen die Sole zur Versorgung des Salzwerkes. Heute befindet sich hier das Borlachmuseum. Links neben dem Gebäude führt eine Treppe zum Saaleufer. (06.01.2018)
Andreas Kreuz
58 1200x900 Px, 06.01.2018
Saalekreis: Bad Dürrenberg, auf dem Borlachplatz, beim größten Gradierwerk in Deutschland, steht das am 23. August 1925 eingeweihte Kriegerdenkmal. Es wurde zum Gedenken an die 151 Gefallenen des Ersten Weltkrieges errichtet. (06.01.2018)
Andreas Kreuz
56 900x1200 Px, 06.01.2018
NEU auf der Straße der Romanik: Freyburg/Unstrut - OT Zscheiplitz, Der Pfalzgrafenhof Weißenburg - das ehemalige Benediktinerinnenkloster mit der Klosterkirche "St. Bonifacius" aus dem 12. Jahrhundert. Rechts im Bild ist der besteigbare Wasserturm zu sehen. Die Aufnahme vom 25.12.2017 wurde aus etwa 840 Metern Entfernung aus Richtung OSO angefertigt.
Andreas Kreuz
72 1200x639 Px, 25.12.2017
Lübeck-Travemünde: Der ehemalige Rettungsschuppen, 1902 hatte die DGzRS dieses Gebäube erbauen lassen, nachdem der alte Schuppen von 1873 einer Sturmflut zum Opfer gefallen war. Seit den 1990er Jahren ist hier der Lübecker Yachtclub (YLC) ansässig und betreibt in den Räumlichkeiten das offizielle Clubheim. Das Bild enstand am 13.10.2017 vom Alten Leuchtturm Travemünde.
Andreas Kreuz
85 1200x900 Px, 22.10.2017
Lübeck-Travemünde: Das Maritim Hotel in unmittelbarer Strandnähe. Das Gebäube wurde 1974 erbaut und ist 119 Meter hoch. Auf 36 Etagen gibt es neben einem Viersternehotel 320 Appartements, Gewerberäume, Restaurants, Kegelbahnen sowie Fitness- und Wellnessbereiche. Im Dachgeschoß befindet sich mit 117 m das höchste Leuchtfeuer Europas. Rechts im Bild ist ein Teil eines Hotelneubaues zu sehen. Die Aufnahme enstand am 13.10.2017 vom Alten Travemünder Leuchtturm.
Andreas Kreuz
98 900x1200 Px, 22.10.2017
Lübeck-Travemünde: Zur alten Vogtei. Das Haupthaus wurde 1551 erbaut, 1599 entstand das Nebenhaus, das "Audienzhaus". Hier war der Sitz des Lübecker Vogtes. Von 1938 bis 2002 wurde dieses Gebäude als Polizeirevier genutzt. Heute befinden sich hier ein gemütliches Café, einem Restaurant, eine kleine Weinstube und das Lübecker Teekontor. (13.10.2017)
Andreas Kreuz
67 1200x900 Px, 17.10.2017
GALERIE 3