Eine Mauer der Ruine Drachenfels über Königswinter. 1.8.2004 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Innenansicht des tiefliegenden Flughafenbahnhofes von Köln. Eröffnet wurde der Bahnhof am 12. Juni 2004. Aufnahme vom 30.7.2004 (Jonas)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Duisburger Innenhafen (29. Juli 2001)
Hans-Joachim Ströh
1023  1 800x533 Px, 29.07.2007
Duisburger Innenhafen (29. Juli 2001)
Hans-Joachim Ströh
1445 800x600 Px, 29.07.2007
Rutsche im Landschaftspark - von Kindern sehr beliebt
Helmut Handelmann
1306 800x538 Px, 28.07.2007
Blick über die A59 zum Hbf Duisburg, die Stadtautobahn soll in diesem Bereich überdeckelt und der Bahnhofsvorplatz somit erweitert werden.
Helmut Handelmann
910 800x600 Px, 28.07.2007
Park im Gewerbegebiet Asterlagen
Helmut Handelmann
Salvator Kirche Duisburg - Fiale - Gotik Fialen sind aus Stein gemeißelte, schlanke, spitz auslaufende Türmchen, die in der gotischen Architektur der Überhöhung Strebepfeilern dienten. Neben dieser ästhetischen Funktion haben sie häufig auch eine statische, da sie die Konstruktion durch ihr Gewicht zusätzlich stabilisieren.
Helmut Handelmann
Überrest der alten Stadtmauer Duisburg - Schäferturm
Helmut Handelmann
Asterlagen - Buisinesspark Niederrhein
Helmut Handelmann
Kunstobjekt auf dem "Abstellgleis", stand früher auf dem Rasen vor der alten Mercartorhalle (ist im Zuge des Neubaus verbannt worden)
Helmut Handelmann
Die Versuchung im Paradies - Eva - Torbogen Duisburger Rathaus
Helmut Handelmann
Die Versuchung im Paradies - Adam - Torbogen Duisburger Rathaus
Helmut Handelmann
Detail vom Roland - Rathaus Duisburg
Helmut Handelmann
1196 800x774 Px, 27.07.2007
Detail - Eva im Paradies - Torbogen Duisburger Rathaus
Helmut Handelmann
982 800x641 Px, 27.07.2007
Detail an der Rückfront des Rathaus Duisburg
Helmut Handelmann
806 800x398 Px, 27.07.2007
Detail an der Rückfront des Rathaus Duisburg
Helmut Handelmann
855 541x800 Px, 27.07.2007
Detail - Adam im Paradies - Torbogen Duisburger Rathaus
Helmut Handelmann
884 800x686 Px, 27.07.2007
In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde beschlossen, den Düsseldorfer Rheinhafen zu verkleinern und die freiwerdenden Flächen für eine andere Nutzung vorzusehen. So wurden in den 80er Jahren der Rheinturm, der Landtag und ein Gebäude für den WDR auf dem ehemaligen Hafengelände gebaut, später dann weitere Bürogebäude gerade auch für Unternehmen aus der Medien-Branche. Vielfach wurde auch die bestehende Bausubstanz weiter genutzt. In dem "Medienhafen" genannten Gebiet findet sich auch viel Gastronomie und kulturelle Einrichtungen, und die weiteren Planungen sehen auch ein Hotel und Wohnbebauung vor. Auf dem Bild geht der Blick vom südlichen Ende des ehemaligen Hafenbeckens hin zu dem Rheinturm. (13.08.2006)
Thomas Schmidt
Am südlichen Ende des zum Medienhafen gehörenden Hafenbeckens findet man den "Wolkenbügel", der quer über ein altes, denkmalgeschütztes Hafengebäude gebaut wurde. In dem alten Gebäude befindet sich eine Diskothek, in dem Baukörper darüber u.a. Büros. (15.07.2007)
Thomas Schmidt
1755 800x603 Px, 27.07.2007
Der "Wolkenbügel" im Düsseldorfer Medienhafen. (15.07.2007)
Thomas Schmidt
1159 800x603 Px, 27.07.2007
Hier sieht man das sehr farbenfreudige, 2001 fertiggestellte Bürohochhaus „Colorium“ des Architekten William Alsop, eines der höchsten Gebäude im Düsseldorfer Medienhafen. Links daneben sieht man einen Teil eines alten denkmalgeschützten Hafengebäudes, die "Alte Mälzerei", die 1897 gebaut wurde und jetzt als moderne Büroimmobilie dient. (11.03.2007)
Thomas Schmidt
GALERIE 3