Blick aus das von 1913 bis 1916 erbaute Ruhrtalviadukt in Witten. (April 2018)
Christian Bremer
Fachwerkhäuser in Freudenberg im historischen Siegerland. Aufnahme: Juli 2005.
Hans Christian Davidsen
Fachwerkhäuser in Freudenberg im historischen Siegerland. Aufnahme: Juli 2005.
Hans Christian Davidsen
Ihre internationale Bekanntheit verdankt die Burg Altena der ersten ständigen Jugendherberge der Welt, die hier 1914 eingeweiht wurde Aufnahme: Juli 2007.
Hans Christian Davidsen
245 1200x785 Px, 06.10.2015
Altena von der Jugendherberge aus gesehen. Aufnahme: Juli 2007.
Hans Christian Davidsen
181 1200x789 Px, 01.10.2015
Stolz thront Burg Altena über dem gleichnamigen Ort an der Lenne. Von hier ging eine Idee um die Welt. Hier gründete Richard Schirrmann vor über 100 Jahren das Deutsche Jugendherbergswerk. Aufnahme: Juli 2007.
Hans Christian Davidsen
345 1200x781 Px, 30.09.2015
Die Burg Altena befindet sich auf einem Bergsporn des Klusenberges in der Stadt Altena an der Lenne im Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen. Aufnahme: Juli 2007.
Hans Christian Davidsen
247 1200x797 Px, 30.09.2015
Der Alte Flecken, Freudenbergs historischer Stadtkern. Aufnahme: Juli 2005.
Hans Christian Davidsen
Der Alte Flecken, Freudenbergs historischer Stadtkern. Aufnahme: Juli 2005.
Hans Christian Davidsen
Der Alte Flecken, Freudenbergs historischer Stadtkern. Aufnahme: Juli 2005.
Hans Christian Davidsen
Der Alte Flecken, Freudenbergs historischer Stadtkern. Aufnahme: Juli 2005.
Hans Christian Davidsen
Das Exzenterhaus ist ein Bürohochhaus auf der Universitätsstraße in Bochum. Es überbaut einen ehemals denkmalgeschützten siebengeschossigen Luftschutzbunker aus dem Jahre 1942. Es wurde entworfen vom Berliner Architekten Gerhard Spangenberg. Die Aufnahme entstand am 6. Jui 2015 bei der Veranstaltung "Blaupause" zum 50. Jahrestag der Gründung der Ruhr-Universität Bochum von der für den Fahrzeugverkehr gesperrten Universitätddtraße aus.
Manfred Kopka
463 1200x900 Px, 08.06.2015
Das Exzenterhaus ist ein Bürohochhaus auf der Universitätsstraße in Bochum. Es überbaut einen ehemals denkmalgeschützten siebengeschossigen Luftschutzbunker aus dem Jahre 1942. Es wurde entworfen vom Berliner Architekten Gerhard Spangenberg. Die Aufnahme entstand am 6. Jui 2015 bei der Veranstaltung "Blaupause" zum 50. Jahrestag der Gründung der Ruhr-Universität Bochum von der für den Fahrzeugverkehr gesperrten Universitätddtraße aus.
Manfred Kopka
463 1200x900 Px, 08.06.2015
Das Bochumer Rewirpowerstadion des Fußballvereins VfL Bochum - 23.07.14
Marvin B.
372 1200x900 Px, 07.08.2014
Das Bochumer Rewirpowerstadion des Fußballvereins VfL Bochum - 23.07.14
Marvin B.
372 1200x900 Px, 07.08.2014
Zu sehen ist das Dortmunder-U am 21.08.2013.
L.K.
550 768x1024 Px, 04.09.2013
Hier zu sehen ist das Rathaus in Dortmund. 20.08.2013.
L.K.
575 1200x900 Px, 04.09.2013
Hier zu sehen isr das große Haus von T-Online. 20.08.2013.
L.K.
511 768x1024 Px, 04.09.2013
Hier zu sehen ist der Signal-Iduna-Park, das Stadion des BVB. So fotografiert am 20.08.2013.
L.K.
723  1 1200x900 Px, 04.09.2013
Das Rewirpowerstadion. Heimspielstätte des 2. Bundesligisten VFL Bochum.(19.7.2012)
A.....
594 1024x768 Px, 15.05.2013
Das Rewirpowerstadion. Heimspielstätte des 2. Bundesligisten VFL Bochum.(19.7.2012)
A.....
594 1024x768 Px, 15.05.2013
Dieser riesige Behälter müsste ein Konverterofen sein, der in der Henrichshütte ausgestellt ist.In ihm wurde das geschmolzene Roheisen durch Zugabe von Zuschlagstoffen wie z.B. Mangan und Vanadium und Zuführung von reichlich Sauerstoff zu Stahl verwandelt. Durch das Aufblasen mit Sauerstoff oxidierte der Kohlenstoff, von dem eine Restmenge von maximal 2% Kohlenstoff im Stahl überig bleiben durfte. Foto 17.5.2012
Andreas Strobel
793 1024x681 Px, 30.05.2012
Blick in eine Möllergrube in der Henrichshütte in Hattingen....einige frühere Arbeiter....beschreiben dem interessierten Besucher wie ihr Tagwerk vorsich ging und das ist auf den bedruckten Fahnen zu lesen. 17.Mai 2012
Andreas Strobel
611 1024x681 Px, 30.05.2012
In der stillgelegten Henrichshütte in Hattingen/Ruhr ist das westfälische Industriemuseum eingezogen und zeígt die noch erhalten gebliebenen Relikte aus aktiven Hüttentagen......wie Windtürme, einen Hochofen, die Mölleranlagen und vieles mehr.....hier ist die Ansicht auf den erhaltenen Hochofen zu sehen......Hattingen den 17. Mai 2012
Andreas Strobel
GALERIE 3