Görlitz. Die Vierradenmühle in der Neiße wurde um 1325 erstmals erwähnt
Görlitz. Die Vierradenmühle in der Neiße wurde um 1325 erstmals erwähnt. 1561 wurde sie neu errichtet und bis 1928 als Getreidemühle genutzt. Heute ist eine Kaplanturbine zur Stromerzeugung installiert. Auf der Terrasse der Gaststätte steht der bundesdeutsche Grenzpfosten. 20.06.2016
Blick auf das Altenburger Schloss vom Schlossgarten aus Zu sehen sind der aus dem 12.

Görlitz.

Die Vierradenmühle in der Neiße wurde um 1325 erstmals erwähnt. 1561 wurde sie neu errichtet und bis 1928 als Getreidemühle genutzt. Heute ist eine Kaplanturbine zur Stromerzeugung installiert. Auf der Terrasse der Gaststätte steht der bundesdeutsche Grenzpfosten. 20.06.2016

Helmut Seger

06.07.2016, 177 Aufrufe, 0 Kommentare
. Die beiden Windmühlen von Greetsiel einmal aus einer anderen Perspektive. 01.05.2016 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny
Die Neuen Kammern im Park Sanssouci wurden 1771 bis 1775 direkt neben dem Schloss Sanssouci errichtet. Dahinter befindet sich die wenige Jahre später errichtete Holländerwindmühle, die als Museum dient. (05.04.2016)
Christopher Pätz
St.Märgen im Schwarzwald, die historische Rankmühle oberhalb des Ortes, Juli 2015
rainer ullrich
Bleichheim, historische, ehemalige Herrenmühle, unterhalb vom Schloß, Okt.2015
rainer ullrich