AMANDA, die Holländermühle - mit Hochzeitsgesellschaft - in Kappeln (Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein, Juli 2014)
AMANDA, die Holländermühle - mit Hochzeitsgesellschaft - in Kappeln (Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein, Juli 2014)
Wohnhaus an der Mühlenstraße in Kappeln (Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein, Juli 2014)

AMANDA, die Holländermühle - mit Hochzeitsgesellschaft - in Kappeln (Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein, Juli 2014)

Michael Gottlieb

06.12.2014, 264 Aufrufe, 0 Kommentare
. Greetsiel (Krummhörn) - Das Wahrzeichen von Greetsiel, die Zwillingsmühlen. 06.10.2014 (Jeanny) Es handelt sich um zwei Holländerwindmühlen. Sie stehen im Abstand von etwa 130 Metern am Ortseingang östlich vom alten Greetsieler Sieltief. Die grüne, westliche Mühle stammt aus dem Jahr 1856, die rote, östliche Mühle (Schoof’s Mühle) wurde 1706 gebaut und kann besichtigt werden. Am 28. Oktober 2013 beschädigte der Orkan Christian die grüne Mühle schwer. Der Sturm riss Flügel und Kappe der Mühle ab, auch die Galerie sowie Teile des Mauerwerks wurden beschädigt.
De Rond Hans und Jeanny
Am 28.10.2014 beleuchtet das Abendlicht die 1836 errichtete Bockwindmühle von Langeneichstädt. 1959 ging sie außer Betrieb, konnte aber erhalten werden. Seit 1991 ist die Mühle ein technisches Denkmal und wurde in den Folgejahren saniert (Quelle: Heimatverein Langeneichstädt). Links im Hintergrund die im 11. Jahrhundert errichtete Kirche St. Wenzel.
Christopher Pätz
Die Feldmühle Martfeld in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen wurde 1840 als viergeschossiger Galerieholländer erbaut. Bereits 1583 war hier der Standort einer Mühle. 01.11.2014
Helmut Seger
Martfeld in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Die Fehsenfeldsche Mühle wurde 1871 erbaut. Hundert Jahre später, im Jahr 1971, wurde der gewerbliche Mühlenbetrieb eingestellt. Der Galerieholländer ist 28 m hoch. 01.11.2014
Helmut Seger