Burghley House wurde von 1558 bis 1587 an der Grenze zur Ortschaft Stamford (Lincolnshire) erbaut
Burghley House wurde von 1558 bis 1587 an der Grenze zur Ortschaft Stamford (Lincolnshire) erbaut. Bauherr war Sir William Cecil, Lord High Treasurer von Queen Elizabeth I. Die zu besichtigenden Räume werden detailliert im Internet vorgestellt: https://www.burghley.co.uk/about-burghley/burghley-house/staterooms/
02.05.2018
Phoenix Park tea Rooms in Dublin.Der Phoenix Park ist der grüne Lunge Dublins.

Burghley House wurde von 1558 bis 1587 an der Grenze zur Ortschaft Stamford (Lincolnshire) erbaut.

Bauherr war Sir William Cecil, Lord High Treasurer von Queen Elizabeth I. Die zu besichtigenden Räume werden detailliert im Internet vorgestellt: https://www.burghley.co.uk/about-burghley/burghley-house/staterooms/ 02.05.2018

Geschichte zum Anschauen: die große Eiche beim Burghley House wurde von Queen Elizabeth I. gepflanzt, sie regierte von 1558 bis 1603. Die kleine Eiche rechts daneben wurde rund 400 Jahre später von Queen Elizabeth II. gepflanzt, die seit 1952 auf dem Thron sitzt. 02.05.2018
Helmut Seger
Wells-next-the-Sea. Holkham Hall ist ein beeindruckendes im 18. Jahrhundert erbautes Landhaus. 01.05.2018
Helmut Seger
Lode. Neun Kilometer nordöstlich von Cambridge liegt Anglesey Abbey, ein Herrenhaus an der Stelle einer früheren Abtei. 30.04.2018
Helmut Seger
Lambeth Palace ist die offizielle Londoner Residenz des Erzbischofs von Canterbury. (London, März 2013)
Christian Bremer