Bremen. In den Wallanlagen steht diese imposante Galerieholländer-Windmühle
Bremen. In den Wallanlagen steht diese imposante Galerieholländer-Windmühle. Sie wurde im Jahr 1833 errichtet, brannte 1898 ab und wurde wieder aufgebaut. Bis 1960 war sie in Betrieb. 1997 wurde sie nach den Vorgaben der Denkmalpflege saniert. Die Mühlenflügel haben einen Durchmesser von 24 m. Heute wird die Mühle gastronomisch genutzt. 31.05.2017
Bremen.

Bremen.

In den Wallanlagen steht diese imposante Galerieholländer-Windmühle. Sie wurde im Jahr 1833 errichtet, brannte 1898 ab und wurde wieder aufgebaut. Bis 1960 war sie in Betrieb. 1997 wurde sie nach den Vorgaben der Denkmalpflege saniert. Die Mühlenflügel haben einen Durchmesser von 24 m. Heute wird die Mühle gastronomisch genutzt. 31.05.2017

Helmut Seger

04.06.2017, 104 Aufrufe, 0 Kommentare
In den Wall-Anlagen in Bremen Mitte, direkt neben der Mühle am Wall, im kalten Mai 2017.
Reiner Spangemacher
107 1200x714 Px, 10.05.2017
Der Bremer Rathausplatz, Karussells und Buden wie immer zur Freimarks-zeit, im Oktober 2010
Reiner Spangemacher
136 1200x813 Px, 26.01.2017
Blick über den Emmasee im Bürgerpark Bremen, im Hintergrund das beliebte Cafe/Restaurant am Emmasee. Oktober 2011.
Reiner Spangemacher
182 1200x812 Px, 26.01.2017
Bremen am 3.12.2015: Portal des Schüttings (Handelskammer Bremen) mit der Inschrift „Buten un Binnen – Wagen un Winnen /
Harald Schmidt
122 1200x900 Px, 17.10.2016