Haus der Wannseekonferenz in Berlin-Wannsee.

Haus der Wannseekonferenz in Berlin-Wannsee. Aufnahme: April 2007.

Haus der Wannseekonferenz in Berlin-Wannsee. Aufnahme: April 2007.

Kloster Marienburg, das 1862 gegründete Kloster befindet sich im Schloß von Ofteringen, Sept.2015
Hans Christian Davidsen http://hcdavidsen.jimdo.com 13.01.2016, 140 Aufrufe, 0 Kommentare
Berlin: In der Liebermann-Villa am Ufer des Wannsees lebte und arbeitete der Maler Max Liebermann (1847-1935) ab 1910 hauptsächlich in den Sommermonaten. Heute dient das Gebäude als Museum. Die Aufnahme stammt vom 20. April 2018.
Berlin: In der Liebermann-Villa am Ufer des Wannsees lebte und arbeitete der Maler Max Liebermann (1847-1935) ab 1910 hauptsächlich in den Sommermonaten. Heute dient das Gebäude als Museum. Die Aufnahme stammt vom 20. April 2018.
Ekkehard Sallmann
Das Palais am Funkturm ist ein Teilbereich der Messe Berlin. Es ist das größte Ballhaus Berlins. Im Foto unten die Vorbereitungen zur Verleihung der ECHO Musik Preise am 12. April 2018. Die Rückseite des Hauses mit dem Sommergarten war auch in dem Dreiteiler des ZDF  Ku´damm 59  im Frühjahr dieses Jahres als Spielort zu sehen. Foto:11.04.2018
Das Palais am Funkturm ist ein Teilbereich der Messe Berlin. Es ist das größte Ballhaus Berlins. Im Foto unten die Vorbereitungen zur Verleihung der ECHO Musik Preise am 12. April 2018. Die Rückseite des Hauses mit dem Sommergarten war auch in dem Dreiteiler des ZDF "Ku´damm 59" im Frühjahr dieses Jahres als Spielort zu sehen. Foto:11.04.2018
Reinhard Korsch
Nach 20 Jahren Leerstand soll das Baudenkmal AVUS Tribüne endlich wach geküsst werden. Die 240m lange Tribüne entlang der einstigen AVUS Rennstrecke fasste 4000 Zuschauer. Nun will ein Berliner Kaufmann 5 Mio. Euro investieren und Platz für Messen, Büros und Cafes schaffen. In der Bildmitte der jetzt entkernte ehemalige Zielrichter Turm. Nach Plänen des Hamburger Architekten Christoph Janiesch soll hier z.B. ein 400 Quadratmeter großer Bereich für Ausstellungen entstehen. Wünschenswert wäre auch ein kleines Museum welches die Höhepunkte der berühmten Rennstrecke in Erinnerung bringen könnte.  (AVUS Nordkurve > Steilkurve mit 43 Grad Neigung !; Geraden auf denen schon 1936 Mercedes- und Audi Rennwagen Spitzengeschwindigkeiten von 400km/h fuhren.) Hier ein Link mit historischen Fotos: https://ckstadtspaziergaenge.wordpress.com/2016/03/04/verschollene-orte-die-avus-nordkurve/.  Ein Modellfoto, welches den geplanten Neubau zeigt, ist hier zu sehen: https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-charlottenburg-avus-tribuene-bekommt-ein-neues-dach/20904182.html. Foto:11.04.2018
Nach 20 Jahren Leerstand soll das Baudenkmal AVUS Tribüne endlich wach geküsst werden. Die 240m lange Tribüne entlang der einstigen AVUS Rennstrecke fasste 4000 Zuschauer. Nun will ein Berliner Kaufmann 5 Mio. Euro investieren und Platz für Messen, Büros und Cafes schaffen. In der Bildmitte der jetzt entkernte ehemalige Zielrichter Turm. Nach Plänen des Hamburger Architekten Christoph Janiesch soll hier z.B. ein 400 Quadratmeter großer Bereich für Ausstellungen entstehen. Wünschenswert wäre auch ein kleines Museum welches die Höhepunkte der berühmten Rennstrecke in Erinnerung bringen könnte. (AVUS Nordkurve > Steilkurve mit 43 Grad Neigung !; Geraden auf denen schon 1936 Mercedes- und Audi Rennwagen Spitzengeschwindigkeiten von 400km/h fuhren.) Hier ein Link mit historischen Fotos: https://ckstadtspaziergaenge.wordpress.com/2016/03/04/verschollene-orte-die-avus-nordkurve/. Ein Modellfoto, welches den geplanten Neubau zeigt, ist hier zu sehen: https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-charlottenburg-avus-tribuene-bekommt-ein-neues-dach/20904182.html. Foto:11.04.2018
Reinhard Korsch
Nach 20 Jahren Leerstand soll das Baudenkmal AVUS Tribüne endlich wach geküsst werden. Die 240m lange Tribüne entlang der einstigen AVUS Rennstrecke fasste 4000 Zuschauer. Nun will ein Berliner Kaufmann 5 Mio. Euro investieren und Platz für Messen, Büros und Cafes schaffen. Die Umbauarbeiten begannen jetzt mit der Demontage des maroden Dachs. Dieses soll in den verkehrsärmeren Sommerferien neu entstehen. Ein Modellfoto ist hier zu sehen: https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-charlottenburg-avus-tribuene-bekommt-ein-neues-dach/20904182.html. Foto:11.04.2018
Nach 20 Jahren Leerstand soll das Baudenkmal AVUS Tribüne endlich wach geküsst werden. Die 240m lange Tribüne entlang der einstigen AVUS Rennstrecke fasste 4000 Zuschauer. Nun will ein Berliner Kaufmann 5 Mio. Euro investieren und Platz für Messen, Büros und Cafes schaffen. Die Umbauarbeiten begannen jetzt mit der Demontage des maroden Dachs. Dieses soll in den verkehrsärmeren Sommerferien neu entstehen. Ein Modellfoto ist hier zu sehen: https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-charlottenburg-avus-tribuene-bekommt-ein-neues-dach/20904182.html. Foto:11.04.2018
Reinhard Korsch

Weitere Bilder aus "Deutschland / Berlin / historische Architektur und Bauwerke"

Die Französische Kirche in Berlin.
Die Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz  16.6.2014
Berliner Reichtstag von Scheidemannstraße aus gesehen.
Rotes Rathaus vom Berliner Fernsehturm aus gesehen.
Säulengang am Berliner Olympiastadion.
Schloss Charlottenburg in Berlin.
Ruine der Franziskaner-Klosterkirchein Berlin-Mitte.
Ruine der Franziskaner-Klosterkirchein Berlin-Mitte von unten nach oben gesehen.
Ruine der Franziskaner-Klosterkirche mit dem Berliner Fernsehturm im Hintergrund.
Das Eingangsgebäude des U-Bahnhofs Wittenbergplatz in Berlin, Blick von Osten.
Säulengang im ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof.
Berlin - Reichstag nachts.
Berlin - Brandeburger Tor nachts.
Berlin - Die Quadriga auf dem Brandenburger Tor nachts.
Pariser Platz mit Brandenburger Tor (Ostermontag 21.
Berlin, Dom und rotes Rathaus, 21.04.2015.
Urania-Weltzeituhr, Berlin, Alexanderplatz, 23.04.2015.
Berlin, Brandenburger Tor, 20.04.2015.
Das ehemalige Restaurant Schloss Wannsee ist heute eine Tagungsstätte der Berliner Sparkasse.
Towergebäude Flugplatz Berlin-Staaken, 1916-1948.
Towergebäude Flugplatz Berlin-Staaken, 1916-1948.
Die Teufelsbrücke im Volkspark Klein-Glienicke.
Die Teufelsbrücke im Volkspark Klein-Glienicke.
Kollektive Lautäußerungen der Bewunderung gingen durch die Menschenmenge, als die Fassade des  Hotel de Rome  in Berlin am Bebelplatz unter anderem mit diesem schwimmenden Elefanten

Bilder aus der Umgebung

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.