Das ehemalige Paulinenkrankenhaus in Berlin Charlottenburg.

Das ehemalige Paulinenkrankenhaus in Berlin Charlottenburg. Eine gemeinsame Geschichte verbindet das Paulinenkrankenhaus mit der Firma Siemens. 1916 wurde Elly von Siemens, Schwiegertochter des Firmengründers, Vorsitzende des Trägervereins. In einem Kooperationsvertrag verpflichtete sich die Klinik 1918 vorzugsweise Mitarbeiter der Firma Siemens und deren Familienmitgliedern zu behandeln. Nach dem Krieg nahm die Intensität der Kooperation ab und endete 1982 mit dem Austritt. Der 1912 im Ortsteil Westend errichtete Klinkerbau beherbergt seit 2004 eine Seniorenresidenz. Das Paulinenkrankenhaus zog im Jahre 2001, nach umfangreicher Ertüchtigung, in das ehemalige British Military Hospital in Berlin Charlottenburg. Siehe dazu mein Foto #59303. (Quelle: 100 SIEMENS Orte in Berlin). Foto:01.02.2016

Das ehemalige Paulinenkrankenhaus in Berlin Charlottenburg. Eine gemeinsame Geschichte verbindet das Paulinenkrankenhaus mit der Firma Siemens. 1916 wurde Elly von Siemens, Schwiegertochter des Firmengründers, Vorsitzende des Trägervereins. In einem Kooperationsvertrag verpflichtete sich die Klinik 1918 vorzugsweise Mitarbeiter der Firma Siemens und deren Familienmitgliedern zu behandeln. Nach dem Krieg nahm die Intensität der Kooperation ab und endete 1982 mit dem Austritt. Der 1912 im Ortsteil Westend errichtete Klinkerbau beherbergt seit 2004 eine Seniorenresidenz. Das Paulinenkrankenhaus zog im Jahre 2001, nach umfangreicher Ertüchtigung, in das ehemalige British Military Hospital in Berlin Charlottenburg. Siehe dazu mein Foto #59303. (Quelle: 100 SIEMENS Orte in Berlin). Foto:01.02.2016

Ehemaliges Säuglings- und Mütterheim in Berlin Charlottenburg, OT Westend, Platanenallee 23.
Reinhard Korsch 01.02.2016, 282 Aufrufe, 0 Kommentare
Blick vom Glockenturm über das Maifeld auf das Olympia Reiter Stadion, welches zur Zeit zur Disposition steht. Hertha BSC, ein Fußball Verein aus Berlin, möchte sich, privat finanziert, ein Fußballstadion bauen. Angedacht ist auch der östliche Teil des Reiterstadions.  Das Gelände wird im Norden begrenzt durch das Maifeld (Rasenfläche im Vordergrund), im Westen durch den eigentliche Springreiter Parcours und im Süden durch die Jesse-Owens-Allee. Zur besseren Orientierung bitte die Geo Ansicht beachten. Foto: 02.04.2017
Blick vom Glockenturm über das Maifeld auf das Olympia Reiter Stadion, welches zur Zeit zur Disposition steht. Hertha BSC, ein Fußball Verein aus Berlin, möchte sich, privat finanziert, ein Fußballstadion bauen. Angedacht ist auch der östliche Teil des Reiterstadions. Das Gelände wird im Norden begrenzt durch das Maifeld (Rasenfläche im Vordergrund), im Westen durch den eigentliche Springreiter Parcours und im Süden durch die Jesse-Owens-Allee. Zur besseren Orientierung bitte die Geo Ansicht beachten. Foto: 02.04.2017
Reinhard Korsch
Blick vom Glockenturm über das Maifeld auf das Olympia Gelände, welches zur Zeit zur Disposition steht. Hertha BSC, ein Fußball Verein aus Berlin, möchte sich, privat finanziert, ein Fußballstadion auf dem Gelände des denkmalgeschützten Olympiaparks bauen. Das angedachte Gelände befindet sich Nord-Östlich vom Olympia Stadion zwischen dem Olympia Bad (Gutsmutsweg), der Friedrich-Friesen Allee, dem Olympia Hockey Stadion und der Sportforum Straße. (Körner Platz, Schenkendorff Platz). Zur besseren Orientierung bitte die Geo Ansicht beachten. Foto: 02.04.2017
Blick vom Glockenturm über das Maifeld auf das Olympia Gelände, welches zur Zeit zur Disposition steht. Hertha BSC, ein Fußball Verein aus Berlin, möchte sich, privat finanziert, ein Fußballstadion auf dem Gelände des denkmalgeschützten Olympiaparks bauen. Das angedachte Gelände befindet sich Nord-Östlich vom Olympia Stadion zwischen dem Olympia Bad (Gutsmutsweg), der Friedrich-Friesen Allee, dem Olympia Hockey Stadion und der Sportforum Straße. (Körner Platz, Schenkendorff Platz). Zur besseren Orientierung bitte die Geo Ansicht beachten. Foto: 02.04.2017
Reinhard Korsch
Blick von der Caprivibrücke in Berlin-Charlottenburg auf die Spree , Teile d. gleichnamigen Kraftwerkes , Teile einer Bildgiesserei und der Strandbar Caprivi am 10.01.2017.
Blick von der Caprivibrücke in Berlin-Charlottenburg auf die Spree , Teile d. gleichnamigen Kraftwerkes , Teile einer Bildgiesserei und der Strandbar Caprivi am 10.01.2017.
Bodo Krakowsky
41 1200x900 Px, 17.03.2017
Berlin Charlottenburg, Ernst-Reuter-Platz 6. Es ist geplant das seit 17 Jahren leer stehende ehemalige Gebäude der Deutschen Post/Telekom abzureißen. Geplant ist ein 80m hoher Neubau. Der Bauherr hätte gerne höher gebaut. Der Neubau darf aber das benachbarte Hochhaus mit dem markanten Schriftzug  Technische Universität  nicht überragen. Älteren Berlinern ist dieses Haus besser unter dem Namen  Telefunken Hochhaus  bekannt. Foto: Januar 2017
Berlin Charlottenburg, Ernst-Reuter-Platz 6. Es ist geplant das seit 17 Jahren leer stehende ehemalige Gebäude der Deutschen Post/Telekom abzureißen. Geplant ist ein 80m hoher Neubau. Der Bauherr hätte gerne höher gebaut. Der Neubau darf aber das benachbarte Hochhaus mit dem markanten Schriftzug "Technische Universität" nicht überragen. Älteren Berlinern ist dieses Haus besser unter dem Namen "Telefunken Hochhaus" bekannt. Foto: Januar 2017
Reinhard Korsch
46 1147x800 Px, 14.03.2017

Weitere Bilder aus "Deutschland / Berlin / Stadtansichten"

Das ehemalige British Military Hopspital Berlin (BMH Berlin) wurde im Mai 1967 in Berlin Charlottenburg eröffnet.
Glienicker Brücke zwischen Berlin-Wannsee und Berliner Vorstadt in Potsdam.
Glienicker Brücke zwischen Berlin-Wannsee und Berliner Vorstadt in Potsdam.
Unter den Linden im Frühling - Berlin-Mitte.
Unter den Linden im Frühling - Berlin-Mitte.
Im Hof des Bendlerblocks an der Stauffenbergstraße in Berlin.
Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche vom Kurfürstendamm aus gesehen.
Upper West.
Upper West.
Upper West.
Upper West.
Upper West.
Die Berliner Mauer vom Reichstag aus gesehen.
Checkpoint Charlie  zu DDR-Zeiten - der Grenzübergang in Friedrichstraße.
Die Berliner Mauer am Landwehrkanal (Brücke Schlesische Straße-Puschkinallee).
Brandenburger Tor zu DDR-Zeiten.
Die Berliner Mauer und verriegelte Häuser in Ostberlin.

Weitere Bilder aus "Deutschland / Berlin / historische Architektur und Bauwerke"

Nachtaufnahme vom Brandenburger Tor in Berlin.
Die Olympischen Ringe am Berliner Olympiastadion.
Berliber Dom mit dem Fernsehturm im Hintergrund.
Das Dach des Berliner Olympiastadions.
Französischer Dom in Berlin im Frühling.
Turm des Französischen Doms und alte Straßenbelichtung in Berlin.
Haus der Wannseekonferenz in Berlin-Wannsee.
Die Französische Kirche in Berlin.
Die Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz  16.6.2014
Berliner Reichtstag von Scheidemannstraße aus gesehen.
Rotes Rathaus vom Berliner Fernsehturm aus gesehen.
Säulengang am Berliner Olympiastadion.
Schloss Charlottenburg in Berlin.
Ruine der Franziskaner-Klosterkirchein Berlin-Mitte.
Ruine der Franziskaner-Klosterkirchein Berlin-Mitte von unten nach oben gesehen.
Ruine der Franziskaner-Klosterkirche mit dem Berliner Fernsehturm im Hintergrund.
Das Eingangsgebäude des U-Bahnhofs Wittenbergplatz in Berlin, Blick von Osten.
Säulengang im ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof.
Berlin - Reichstag nachts.
Berlin - Brandeburger Tor nachts.
Berlin - Die Quadriga auf dem Brandenburger Tor nachts.
Pariser Platz mit Brandenburger Tor (Ostermontag 21.
Berlin, Dom und rotes Rathaus, 21.04.2015.
Urania-Weltzeituhr, Berlin, Alexanderplatz, 23.04.2015.

Bilder aus der Umgebung

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.