staedte-fotos.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Werbung schalten   Impressum    Hotels und Ferienwohnungen - kostenlos eintragen

Ehemaliges Säuglings- und Mütterheim in Berlin Charlottenburg, OT Westend, Platanenallee 23.

(ID 59347)



Ehemaliges Säuglings- und Mütterheim in Berlin Charlottenburg, OT Westend, Platanenallee 23. Ehemaliges Säuglings- und Mütterheim in Berlin Charlottenburg, OT Westend, Platanenallee 23. 
Später dann Diagnose- und Behandlungszentrum für Kinder und Jugendliche des Max Bürger Krankenhaus. Das Baudenkmal wurde in den Jahren 1907-09 und 1911/12 von Rudolf Walter, Bildhauerarbeiten Brasche & Tromnau, Dekorationsmalerei W. Wiekmann und E. Müller errichtet. Es ist eine Dreiflügelanlage aus verschiedenen Materialien mit zahlreichen Loggien über Arkadengängen, neobarocke Anklänge. Heute sind in dem Gebäudekomplex Wohnungen eingerichtet. Qulle:Denkmale in Berlin. Foto:02.02.2016

Ehemaliges Säuglings- und Mütterheim in Berlin Charlottenburg, OT Westend, Platanenallee 23.
Später dann Diagnose- und Behandlungszentrum für Kinder und Jugendliche des Max Bürger Krankenhaus. Das Baudenkmal wurde in den Jahren 1907-09 und 1911/12 von Rudolf Walter, Bildhauerarbeiten Brasche & Tromnau, Dekorationsmalerei W. Wiekmann und E. Müller errichtet. Es ist eine Dreiflügelanlage aus verschiedenen Materialien mit zahlreichen Loggien über Arkadengängen, neobarocke Anklänge. Heute sind in dem Gebäudekomplex Wohnungen eingerichtet. Qulle:Denkmale in Berlin. Foto:02.02.2016

Reinhard Korsch 03.02.2016, 104 Aufrufe, 0 Kommentare


0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Ehemaliges Säuglings- und Mütterheim in Berlin Charlottenburg, OT Westend, Platanenallee 23. Hier die Rückseite der Gebäude mit der Ansicht aus der Rüsternallee 24. 
Später dann Diagnose- und Behandlungszentrum für Kinder und Jugendliche des Max Bürger Krankenhaus. Das Baudenkmal wurde in den Jahren 1907-09 und 1911/12 von Rudolf Walter, Bildhauerarbeiten Brasche & Tromnau, Dekorationsmalerei W. Wiekmann und E. Müller errichtet. Es ist eine Dreiflügelanlage aus verschiedenen Materialien mit zahlreichen Loggien über Arkadengängen, neobarocke Anklänge. Heute sind in dem Gebäudekomplex Wohnungen eingerichtet. Qulle:Denkmale in Berlin. Foto:01.02.2016
Ehemaliges Säuglings- und Mütterheim in Berlin Charlottenburg, OT Westend, Platanenallee 23. Hier die Rückseite der Gebäude mit der Ansicht aus der Rüsternallee 24. Später dann Diagnose- und Behandlungszentrum für Kinder und Jugendliche des Max Bürger Krankenhaus. Das Baudenkmal wurde in den Jahren 1907-09 und 1911/12 von Rudolf Walter, Bildhauerarbeiten Brasche & Tromnau, Dekorationsmalerei W. Wiekmann und E. Müller errichtet. Es ist eine Dreiflügelanlage aus verschiedenen Materialien mit zahlreichen Loggien über Arkadengängen, neobarocke Anklänge. Heute sind in dem Gebäudekomplex Wohnungen eingerichtet. Qulle:Denkmale in Berlin. Foto:01.02.2016
Reinhard Korsch

Das ehemalige Paulinenkrankenhaus in Berlin Charlottenburg. Eine gemeinsame Geschichte verbindet das Paulinenkrankenhaus mit der Firma Siemens. 1916 wurde Elly von Siemens, Schwiegertochter des Firmengründers, Vorsitzende des Trägervereins. In einem Kooperationsvertrag verpflichtete sich die Klinik 1918 vorzugsweise Mitarbeiter der Firma Siemens und deren Familienmitgliedern zu behandeln. Nach dem Krieg nahm die Intensität der Kooperation ab und endete 1982 mit dem Austritt. Der 1912 im Ortsteil Westend errichtete Klinkerbau beherbergt seit 2004 eine Seniorenresidenz. Das Paulinenkrankenhaus zog im Jahre 2001, nach umfangreicher Ertüchtigung, in das ehemalige British Military Hospital in Berlin Charlottenburg. Siehe dazu mein Foto #59303. (Quelle: 100 SIEMENS Orte in Berlin). Foto:01.02.2016
Das ehemalige Paulinenkrankenhaus in Berlin Charlottenburg. Eine gemeinsame Geschichte verbindet das Paulinenkrankenhaus mit der Firma Siemens. 1916 wurde Elly von Siemens, Schwiegertochter des Firmengründers, Vorsitzende des Trägervereins. In einem Kooperationsvertrag verpflichtete sich die Klinik 1918 vorzugsweise Mitarbeiter der Firma Siemens und deren Familienmitgliedern zu behandeln. Nach dem Krieg nahm die Intensität der Kooperation ab und endete 1982 mit dem Austritt. Der 1912 im Ortsteil Westend errichtete Klinkerbau beherbergt seit 2004 eine Seniorenresidenz. Das Paulinenkrankenhaus zog im Jahre 2001, nach umfangreicher Ertüchtigung, in das ehemalige British Military Hospital in Berlin Charlottenburg. Siehe dazu mein Foto #59303. (Quelle: 100 SIEMENS Orte in Berlin). Foto:01.02.2016
Reinhard Korsch

Das ehemalige British Military Hopspital Berlin (BMH Berlin) wurde im Mai 1967 in Berlin Charlottenburg eröffnet. Zahlreiche Straße rund um das Krankenhaus erinnern noch heute an britische Autoren und Poeten. Nach dem Wegzug der britischen Schutzmacht kaufte das Paulinenhaus 1995 das Gelände. Nach umfangreichen Umbauarbeiten startete die neue Klinik am 28.11.2001. Das Paulinenkrankenhaus hatte seinen ursprünglichen Standort seit 1912 in Berlin Charlottenburg, Eschenallee 28-30. Das Mutterhaus wurde durch Spenden und Mitgliedsbeiträge unterstützt. Es bestand seit 1918 ein Kooperationsvertrag mit der Firma Siemens mit der Maßgabe vorzugsweise Siemens Mitarbeiter und deren Familien aufzunehmen. Siemens beendete 1982 den Vertrag. Foto:31.01.2016
Das ehemalige British Military Hopspital Berlin (BMH Berlin) wurde im Mai 1967 in Berlin Charlottenburg eröffnet. Zahlreiche Straße rund um das Krankenhaus erinnern noch heute an britische Autoren und Poeten. Nach dem Wegzug der britischen Schutzmacht kaufte das Paulinenhaus 1995 das Gelände. Nach umfangreichen Umbauarbeiten startete die neue Klinik am 28.11.2001. Das Paulinenkrankenhaus hatte seinen ursprünglichen Standort seit 1912 in Berlin Charlottenburg, Eschenallee 28-30. Das Mutterhaus wurde durch Spenden und Mitgliedsbeiträge unterstützt. Es bestand seit 1918 ein Kooperationsvertrag mit der Firma Siemens mit der Maßgabe vorzugsweise Siemens Mitarbeiter und deren Familien aufzunehmen. Siemens beendete 1982 den Vertrag. Foto:31.01.2016
Reinhard Korsch

Deutschland / Berlin / Stadtansichten

125 1200x678 Px, 01.02.2016

Glienicker Brücke zwischen Berlin-Wannsee und Berliner Vorstadt in Potsdam. Aufnahme: April 2007.
Glienicker Brücke zwischen Berlin-Wannsee und Berliner Vorstadt in Potsdam. Aufnahme: April 2007.
Hans Christian Davidsen

Deutschland / Berlin / Stadtansichten

89 1200x797 Px, 15.01.2016





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.